One Piece - The Begin x)

In einem One Piece vor unserer Zeit...
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Fuß der Bergkette
Gestern um 23:39 von Virgil Vrankensteen (NPC)

» Disziplin: "Tennis"
Gestern um 22:10 von Gamemaster

» Spa-Bereich
Gestern um 21:50 von John D. Pard

» Gotham – A New Day | FSK 16
Gestern um 20:22 von Gast

» Casino "Brot und Spiele"
Gestern um 19:35 von Gildarts Clive

» Gray Terminal
Gestern um 17:36 von Leviathan

» Hafen der Karateinsel
Gestern um 17:20 von Takage

» Die südlichen Schrotthügel
Gestern um 17:00 von Lambo Colonello

» Disziplin: "Turmspringen"
Gestern um 16:23 von Luc Juvenis

Piratenkaiser

Admiräle
Rebellionsführer
Claude Buffon
Gilda Thornes
Faust XVI Eduardo O'Collins
Yo Resel
Cipher Pol Leiter
Capricorn

Austausch | 
 

 Nordbucht (Piratenbucht)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Der Geist mit dem NudelholzDer Geist mit dem Nudelholz
Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Niedersachsen
BeitragThema: Nordbucht (Piratenbucht)   Do Apr 07 2016, 12:19

das Eingangsposting lautete :

Vor gar nicht allzu langer Zeit, war dieser Strand äußerst ansehnlich und ein Ort der Ruhe. Doch nach den letzten Ereignissen hat sich Animal Piratenbande diesen Strand zu seinem Eigentum ernannt. Deutlich kann man ihr Schiff, die Zoolagune, vor Anker lichten sehen. Daneben haben die Piraten sich die Tatkraft der überlebenden Marinisten zu eigen gemacht und dort eine kleinere Festung erbauen lassen. Diese besteht überwiegend aus dem Holz der Insel und macht einen verhältnismäßig soliden Eindruck. Zumindest wenn man von gewöhnlichen Naturereignissen spricht. Auf den Wällen patrouillieren regelmäßig Wachen der Piratencrew, während die gefangenen Marinesoldaten Tag und Nacht schuften, um ihre Festung weiter zu verstärken und allgemein die Drecksarbeit für sich machen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 17 2016, 20:23

Drake zog erstmal an seiner Zigarette ehe er antwortete. Und dabei ließ er sich viel mehr Zeit als sonst, was Phaedra sichtlich ärgerte.
"Ich hab den Job zu Ende gebracht, den ihr nicht hinbekommen habt. Den du nicht hinbekommen hast", provozierte er die hübsche Rothaarige.
"Mir ist dieser Marinesoldat beim ausspähen der Palisade aufgefallen, als dieser fette Idiot das Tor unbeaufsichtigt ließ um sich zu erleichtern. Also bin ich über die Mauer gesprungen um ihn zu verfolgen. Erwischt habe ich ihn dann am Südstrand der Insel. Er hatte sich ein Floss gebaut um zu entkommen und die Informationen, die er gesammelt hatte an die Marinebasis auf Saint Urea weiter zu geben um mit Verstärkung wieder zu kommen. Ich überwältigte ihn dann, fesselte ihn und zerstörte das Floss zur Sicherheit, falls es noch weitere Marinesoldaten im Dschungel geben sollte, die ihr übersehen habt. Na und nun bin ich hier, wie du ja siehst".
Phaedra warf dem dicken Piraten einen vernichtenden Blick zu.
"Lasst ihn auspeitschen, 20 Hiebe sollten reichen um sein Pflichtgefühl zu wecken", befahl sie.
Der Dicke flehte um Gnade, ehe er von hinten mit einem Gewehr bewusstlos geschlagen wurde. Zwei weitere Piraten schleiften ihn weg, nach einige Minuten waren seine schmerzerfüllten Schreie zu hören. Die Rothaarige genoss diese sichtlich.
"Und nun zu dir, Blondie. Glaubst du wirklich ich glaube dir deine kleine Geschichte? Ich bin nicht so einfältig wie Esau oder Kapitän Craven, die dir nach ein paar gut gewählten Worten schon glauben. Ich durchschaue dich, ich weiß das du was vorhast, wenn auch noch nicht was. Würde es nach mir gehen, würdest du ebenfalls gekreuzigt werden".
"Dann kann ich ja froh sein das es nicht nach dir geht", flüsterte er ihr ins Ohr.
Aus dem Augenwinkel sah Drake wie sich Esau näherte, der wohl nach dem Rechten sehen wollte.
"Kapitän Craven schickt mich um nach den Rechten zu sehen. Was ist hier los? Phaedra? Neuling? Und wer ist das?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 17 2016, 20:45

Er verschaffte sich in dem schmalen Gang zwischen Haus und Palisade erst mal einen Überblick. Er konnte von hier aus das Tor sehen, da war heftiger Betrieb. Auf einmal gab es auch Schreie. Es war aus der Distanz schwer zu erkennen, immerhin wurde es noch und noch dunkler. Die Veranstaltung da vorne scherte sich aber hauptsächlich um die großbusige Rothaarige. Das war gut so, dann würden die anderen Piraten auch abgelenkt sein und er wusste jetzt schon wo der Mob war der sich dann als erstes in Richtung Feuer geben würde. Nur was jetzt? Sein Gehör sagte ihm das auf dem Mauerabschnitt über ihm im Moment niemand war. Er stemmte also Beine gegen die Mauer und Hände sowie Rücken gegen die Hauswand.

Die 50cm waren genug um bequem nach oben zu klettern. Von dort würde er einen besseren Überblick haben. Er wusste nicht ob er es in einem über die Mauer schaffen könnte ohne von den Wachen gesehen und getötet zu werden. Aber auf das Haus an das er sich stützte könnte er vielleicht kurz um sich einen Überblick zu verschaffen über das Fort und die Verteilung der Wachen. Lange hatte er aber nicht mehr bevor die da drin das Feuer bemerkten und vielleicht fing ja sogar die Taverne an zu brennen. Genug Methanol war da sicherlich in der Luft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 17 2016, 21:14

Drake ergriff die Initiative und antwortete Esau, ehe die Rothaarige die Chance hatte etwas zu sagen.
"Ich habe diesen Marinesoldaten im Dschungel gefangen genommen, doch Phaedra meint ich wäre ein Verräter, der ans Kreuz gehört. Ach da fällt mir ein, sie hat dich noch einfältig genannt. Wo ist Kapitän Craven, Esau? Ich würde ihm gerne den Gefangenen präsentieren".
Der Raucher provozierte einen Streit zwischen den beiden Vize der Animalpiraten. So war er erstmal aus der Schusslinie und konnte seine Tarnung aufrecht erhalten. Er zitterte langsam, so entschied er sich samt Gefangenen auf den Weg zum Zelt von Craven zu machen. Die Piraten ließen ihn unentschlossen passieren, sie versuchten eher die beiden Streithähne Phaedra und Esau auseinander zu halten. Er zog an seiner Zigarette, während er sich dem Zelt näherte. Er trat ein. Vor ihm thronte der Kapitän der Animalpiraten. Er beobachtete die zwei hübschen Frauen, die für ihn erotisch tanzten. Anscheinend wäre das Leben als Kapitän einer Piratencrew gar nicht so unpassend für ihn, wie er bisher immer dachte. Bei der Marine durfte er offiziell nicht so einen Spaß haben. Nur hielt er sich ja bekanntlich nicht wirklich an die Vorschriften der Marine.
Als ihn Craven nicht bemerkte, räusperte er laut und stieß den Marinesoldaten zwischen die beiden Tänzerinnen auf den Boden.
"Was soll die Unterbrechung, siehst du nicht das ich beschäftigt bin Grünschnabel!"
Er atmete tief ein, ehe er sprach.
"Ay Kapitän, dass sehe ich. Ich wollte dir nur schnell ein Geschenk überreichen, dass die restliche Crew übersehen hatte", antwortete er ruhig und zeigte auf den Soldaten, der jetzt vor ihm auf den Boden kniete. Cravens Gesichtszüge entspannten sich, dann fing er laut an zu lachen.
"Und was ich noch sagen wollte, Käpt'n, Esau und Phaedra gehen sich vorne am Tor an die Gurgel".
"Dann komm mit, wird Zeit das wir die beiden trennen. Wie heißt du eigentlich, Kleiner? Du sollst für deine Taten belohnt werden".
Der Raucher folgte Craven.
"Drake, mein Name ist Drake.
Er verstummt als die beiden aus dem Zelt traten. Die Taverne stand in Flammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 17 2016, 21:44

Er konnte das Dach erklimmen und robbte sich voran bis er einen guten Blick hatte. Was sah er. Ihm gegenüber, im Süden, standen Käfige mit Marinisten drinnen, in der Mitte des Hofes hing ein gekreuzigter Marinist, zur linken, also an der Westseite, war weiter unten das Eingangstor, es lag in der Westmauer die auch hier an der Hütte vorbeilief wo er hochgeklettert war. Er schien hier in einem kleinen Komplex zu sein, es waren fast die einzigen Gebäude. Relativ Mittig war noch eine Art Haus, das sehr massiv war. Er tippte auf die Waffenkammer, denn das Haus wo er gerade drauf war musste die Baracke sein wo die Piraten schlafen konnten. Denn sonst befanden sich im Hof nur noch ein Zelt das zu klein für alle Mann war und ein oder zwei Schuppen die eher schlecht als Recht zusammen gezimmert waren und wenig Schutz boten.

An der Nordwand, der Er den Rücken zuwendete befanden sich weitere Fundamente, außerdem schien sie mit der Westwand die das Tor beherbergte die Stärkste zu sein. Die Ostwand aber war noch im Bau, schien recht schwach zu sein. Dort standen auch Kisten und überall lagen Balken. Da entdeckte er etwas Fahrlässiges. Einer der Balken war an der Palisade angelehnt, anscheinend wollte man ihn aufrichten, hatte es aber nicht geschafft er lag schief und wenn er bis dahin kam war es ein leichtes hinauf zu laufen. An der Spitze des Balkens müssten es dann noch gute 40-60 cm sein bis über die Palisade. Das war seine Chance, denn am Tor wurde immer noch heftig gestritten oder was auch immer und hinter ihm würde es bald brennen. Er rutschte also vom Dach ab, da wo er hochgeklettert war.

Er lief wieder zurück zur Treppe und an der Taverne vorbei. Er fand ein leere Flasche und nahm sie in die Hand, seinen sonst recht geradlinigen und Steifen Schritt wandelte er wie seine Haltung ab, in eine Entspannte etwas torkelnde. Eine Hand am Schwert, die andere gut sichtbar an einer leeren Flasche Schritt er mit Kapuzenmantel quer über den Hof, immer bedacht aus dem Sichtfeld der Wachposten und den Lichtquellen zu bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Di Apr 19 2016, 19:54

Im Lager herrschte durcheinander, die Piraten rannten mit Eimern in den Händen wild umher um den Brand zu löschen. Dabei rannten sich zwei genau vor seinen Augen gegeneinander um. Das Feuer erhellte die ganze Umgebung. Craven stand mit knallroten Kopf neben ihm, eine Blutader an seiner Schläfe pulsierte bedrohlich. Der Mund war weit aufgerissen, doch es kam kein Ton heraus, Drake vermutete das der Pirat zu entsetzt zum schreien war. Langsam ordnete sich das geschehen vor ihnen, Esau und Phaedra hatten ihren Streit beiseite gelegt und koordinierten die Piraten jetzt. Während Craven auf den Brand fixiert war, blickte der Raucher sich um. An der östlichen Palisade konnte er Bewegungen erkennen, es schlich sich jemand aus dem Lager. Wahrscheinlich der Brandstifter. Doch das war nicht Drake's Problem, deswegen ließ er ihn ziehen. Die koordinierten Löschversuche zeigten Wirkung und die Flammen gingen zurück, ohne auf ein weiteres Gebäude um zuschlagen. Nach einer weiteren halben Stunde war das Feuer komplett gelöscht, aus der Taverne war eine Brandruine geworden. Esau und Phaedra meldeten sich voller Ruß bei ihrem Kapitän.
"Ich lass euch drei dann mal alleine, Käpt'n".
Drake wollte sich gerade auf den Weg machen um die drei alleine zu lassen, als sich Craven umdrehte und ihm einen Faustschlag so schnell in die Magengrube setzte, dass der Raucher nicht reagieren konnte. Er rutschte einige Meter zurück. Craven begann mit wutverzerrter Stimme zu sprechen.
"Du bleibst hier, Dreckskerl! Du hast bestimmt das Feuer gelegt mit deinen verdammten Zigaretten. Ich sollte dich am besten auf der Stelle töten!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Di Apr 19 2016, 20:53

Er hatte die Mauer fast erreicht und sah sich nun etwas genauer um. In der Nähe des Holzbalkens lagen Kisten mit Hämmern und Nägeln darin, nichts wirklich Besonderes. Was ihn aber mehr interessierte war die Lampe. Eine einfache Gaslampe die hinuntergedimmt war und den Bereich hier beleuchtete damit die Wachen sichergehen konnte das keiner an der Mauer entlang torkelte. Alle paar Meter hing hier und da mal wieder so eine. Nur Taka machte sich jetzt bereit. Er hörte von hinten Mittlerweile Schreie und im Augenwinkel sah er ein leichtes lodern. Die Taverne brannte. Perfekt und alle Piraten rannten von dort weg oder eben hin. Die Wachposten verließen ihre Wachposten oder starrten Steif zu ihrem Tropen-Mekka das da lichterloh sich den Flammen hingab. Er hatte echt nicht erwartet dass seine Kombination so gut brannte.

Er schnappte sich schnell die Glaslaterne und drehte sie auf die niedrigste Stufe bevor er seinen ersten, weißen Mantel den er unter dem Grauen Kapuzenmantel trug, um sie wickelte damit er keine Lichtquelle war. Dann sprintete er den Balken hoch, legte die freie rechte Hand zwischen zwei Palisaden Pfähle und machte einen Satz hinüber. Er landete Schmerzvoll auf der anderen Seite, sein Bein tat richtig weh aber das machte erst mal nichts. Das Adrenalin sprengte die Schmerzen weg und geduckt schlich er sich vorwärts. Etwas an der Mauer noch entlang bis er nah genug am Waldrand war um mit einem Sprint hinüber zu hechten. Er hatte es geschafft. Er lief noch gerade und unbeirrt, ziellos gerade aus bis er außer Hörweite des Forts war. Dann wickelte er die Gaslampe aus. Etwas länger noch und er hätte in Flammen gestanden und den Wald erhellt.

Er ließ sich kurz fallen und beleuchtete sein Bein. Die Wunde hatte wieder angefangen zu bluten. Quasi Reflexartig streifte er den Kapuzenpulli ab und riss sich ein gutes Stück raus das er um sein Bein Bund, ein Stein der da herum lag und die geeignete Größe hatte diente als Kompresse auf der Wunde. Dann erhob er sich wieder langsam und zückte Kagutsuchi, er schnitt sich ein paar tiefhängende Este ab und konnte an ein paar Lianen kommen, womit er nochmal den Verband an seinem Bein straff zurrte und dann sich auf einen Stock stützend mit der Laterne in der Hand nach vorne begab. Er wusste nur noch nicht wo hin, irgendwo war hier ein Dorf mit Eingeboren, der eigentliche Grund weshalb hier eine Basis errichtet werden sollte um diese Leute zu schützen aber dazu kam es nicht. Ob sie etwas mit seinem Leid zu tun hatten? Vielleicht, aber er war nicht in der Lage ein Dorf zu bekämpfen. Er konnte also nur hoffen dass sie ihm gut gesinnt waren, sonst müsste er die Beine in die Hand nehmen und fliehen. Jetzt aber trampelte er recht Ziellos durchs Dickicht.

[GT: Dorf der Eingeborenen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Mi Apr 20 2016, 19:48

Drake hielt sich den schmerzenden Magen, mit diesem Angriff hatte er nicht gerechnet. Allgemein hatte er nicht damit gerechnet verdächtigt zu werden. Um ehrlich zu sein, hätte er auch nicht damit gerechnet das jemand so dumm sei, ihn zu beschuldigen. Immerhin war er die ganze Zeit weit entfernt von der Taverne bei den drei Führungskräften anzutreffen. Und außerdem wie sollte eine einzelne Zigarette so schnell so einen Brand auslösen, dass sah eher nach Brandstiftung aus. Und für diese muss man vor Ort sein. Drake begann mit ruhiger Stimme zu sprechen, dabei hielte er die eine Hand an seinem Revolver.
"Ich soll das also gewesen sein, Käpt'n? Wie kommst du den darauf, den zählen wir mal die Fakten auf. Erstens, dass Feuer breitete sich sehr schnell von innen heraus aus, zu schnell um von einer Zigarette ausgelöst zu werden. Das sah eher nach geplanter Sabotage aus. Desweiteren war ich die ganze Zeit entweder bei dir oder bei Esau und Phaedra am Tor. Und die Zeit davor war ich außerhalb der Basis und habe den Bastard gefangen, der hinter dir im Zelt liegt. Also sag mir wie soll ich das gemacht haben? An mehreren Orten gleichzeitig kann ich nicht sein. Und schnell wie das Licht bin ich auch nicht. Also sag mir, wie soll ich das gewesen sein?"
Drake zog an seiner Zigarette, die eine Hand immer noch am Revolver. Wenn er schon sterben sollte, nahm er so viele wie möglich mit. Esau schaute dumm seinen Kapitän an, der nachdenklich Drake fixiert. Phaedra schien misstrauisch.
"Und wer soll es dann gewesen sein, Grünschnabel? Wir haben sonst niemand neues hier!"
"Das vielleicht nicht, dafür aber jede Menge Feinde um euch. Ich meine die gefangenen Marinesoldaten. Jetzt ist nur die Frage, wer soll es von ihnen gewesen sein? Befand sich vielleicht einer von ihnen in der Taverne und hatte die Möglichkeit dazu?"
Anscheinend hatte er mit seinem letzten Satz genau ins Schwarze getroffen. Craven war sichtlich geschockt und schickte sowohl Esau als auch Phaedra gemeinsam zu der ausgebrannten Taverne. Als sie einige Minuten wieder zurück kamen, bewahrheitete sich die Vermutung des Rauchers. So berichteten die zwei Piraten, dass in der Zelle weder eine verkohlte Leiche noch das Schwert zu finden war. Das Gittertor, dass noch stand war ebenfalls offen. Drake konnte sich ein schmunzeln nicht verkneifen, zum Glück blieb dieses umgesehen.
"Also da meine Unschuld damit wohl bewiesen ist, soll ich mich auf den Weg machen und den flüchtigen Brandstifter jagen und zurückbringen?"
Drake wollte Grapple und Finn berichten das die Mission wie geplant ablaufen konnte und er seine Tarnung aufrecht erhalten konnte, falls dieser Brandstifter bei ihnen aufschlagen würde. Doch Craven winkte ab.
"Nein, schon gut. Du hast für heute genug getan, du bleibst hier. Ich schicke lieber Phaedra los, sie wird ihn schon finden".
Die Rothaarige nickte nur und ging ohne ein weiteres Wort in den Dschungel.

Einige Stunden später...

Die Lage hatte sich beruhigt, Craven, Esau und die meisten Piraten hatten sich schlafen gelegt. Nicht mal die Wachen wurden merklich verstärkt, einzig am jeden Käfig stand jetzt eine Wache. Diese waren allerdings Gott sei Dank weit genug von der östlichen Mauer. Für Drake, der sich aus den Unterkünften geschlichen hatte wurde es nun Zeit das Schwarzpulver an der östlichen Pallisade zu platzieren. Dies schaffte er auch ungesehen.

Am Morgen...

Drake hatte die Fässer gut versteckt an der Ostpalisade platziert und wartete nun auf die anderen. Er hielt sich in der Nähe der Schwachstelle des Forts auf und lauschte aufmerksam. Als ihm jemand von hinten grob umdrehte.
"Na was machst du so früh morgens hier, Blondie?"
Es war Phaedra, die von ihrer Jagd zurückkam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Do Apr 21 2016, 17:16

[CF: Dorf der Eingeborenen]

Takage hatte die Dorfbewohner recht nah an den Rand der Lichtung der geführt und sie sich dort hinlegen oder hinter Bäumen verstecken lassen. Er hatte sie gewarnt, bei so einer Explosion könnten Holzsplitter wie Geschossen Menschen zerfleischen und sie sollten lieber ihre Köpfe unten halten, am besten hinter einer Böschung wenn so etwas an der Stelle da war. Seine Krieger ließ er in 2 Reihen aufteilen, ihre „Knallstöcke“ wie er diesen hochexplosiven Böller mit Spitze getauft hatte waren sehr nützlich, und diejenigen die damit kämpften und 2 dabei hatten waren in der ersten Reihe. In der 2.Reihe waren die die nur eine Waffe mit sich führten oder Waffen wie Keulen die nicht knallten.

Sobald die Mauer explodiert war sollten sie in den Sturm übergehen und durch den Rauch der bei der Menge von Schwarzpulver wohl massig entstehen sollte, zu stürmen. Die Knallstöcke nach vorne gerichtet und auf alle Piraten die ankamen zu schießen. Nur jemand der Aussah wie Drake oder sich als solcher zu erkennen gab sollte verschont werden. Gut er wusste selbst nicht wie der Herr aussah aber die Dorfbewohner anscheinend so grob. Sobald die erste Welle an der Mauer war und den Brückenkopf gesichert hatte sollte die 2. Welle kommen und durch die Piraten die bis dahin da waren durchstoßen und die Marinisten aus den Käfigen befreien. Er hatte extra ein paar Taschen mit Waffen, Säbel, Keulen etc. bereitstellen lassen bevor er losmarschiert war und der 2 Welle gegeben. Das in kurz war sein Plan, die erste Phase. Die zweite bestand darin durch das Lager zu gehen bis zum Tor und es von innen zu öffnen und Finn auf der anderen Seite zu helfen. Bis dahin konnte er nur hoffen das Grapple die Vögel beruhigt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Do Apr 21 2016, 19:44

Der Trupp von Finn, am Südtor in einiger Entfernung...

Die Truppe von Finn, die aus gut Dreißig Männern bestand, hatte sich an der Position eingefunden, die der Fischmensch und der Weißhaarige zuvor zum Spähen und Ausharren verwendet hatten.
Finn nutzte die gewohnte Pfeil-Taktik, die bei der Kampfweise und Bewaffnung der Eingeborenen sehr gut passte. Die vorderste Linie war lediglich mit Schilden und Speeren ausgerüstet. Besonders die Schilde waren so groß, dass sie auch den Hintermann vor Beschüssen decken konnten. Sie bildeten den äußeren Rand des Pfeils mit 15 Männern, wobei Finn an der Spitze sich befand.
Die verbliebenen Fünfzehn Männer bildeten den Kern dieser Formation und waren alle mit den explosiven Knallstöcken, wie sie ihre Bewaffnung nannten, ausgestattet. Sie sollten ein Speerfeuer auf das Südtor beginnen, um für eine größtmögliche Ablenkung für Drake zu sorgen.
Unter ihnen gab es drei Eingeborene, die auf dem Rücken die Munition und ebenso große Schilde mit sich trugen.
Finn wusste, dass er nun beginnen musste, um Drake genug Zeit einzuräumen.
"Auf geht's, Bewohner von Torino!"
Die Kämpfer des Stammes johlten ihm fremdartige Kampfesrufe zu, ehe sie sich in Position begaben und los marschierten.
Die Speere hatten durch die hohe Menge an Sprengstoff in den Spitzen keine große Reichweite, weswegen sie erst ab zehn Metern abgefeuert werden konnten.
Mit eiligen Schritten bewegten sie sich auf das Tor zu.
Die verkaterten Wachen bemerkten sie dennoch zu früh, doch reagierten sie vorerst nicht.
"Knallstöcke, Feuer", rief der Seekadett aus, woraufhin auch die ersten drei Geschosse im robusten Haupttor einschlugen.
Die Druckwelle war beinahe so groß, dass es die Wachen beinahe von der Mauer geworfen hätte.
"Alarm! Schlagt Alarm! Die Eingeborenen haben uns verraten!"

Bei Grapple im Norden...

Der Fischmensch hatte über Nacht von den Dorfbewohnern ein Floss bauen lassen, dass die Überfahrt vom Dorf bis zur Piratenbucht standhielt und fünf Passagiere halten konnte.
Er selbst war diente als Motor dieses Bootes, um schnellstmöglich beim Piratenschiff anzukommen.
"Ihr wisst, was wir vorhaben", fragte Grapple nochmals nach, um etwaige Verständigungsfehler auszuräumen.
"Hm. Tiere befreien und Piraten besiegen", wiederholte einer der fünf die Befehle des Seekadetten und nickte dabei entschlossen.
Sie waren noch außerhalb des Sichtfeldes des Piratenschiffes und warteten nur auf die ersten Angriffe von Finn, die Grapple als Startzeichen dienten.
Konzentriert lag er wie ein Hai auf der Lauer und wartete nur auf den günstigsten Moment, um sich seine Beute zu schnappen. In seinem Fall war das wohl die Beförderung, die ihm winkte, wenn er lebend von dieser Insel runter kam.
Schon hörte man die ersten Aufschläge.
"Festhalten!"
Der Fischmensch setzte zu seiner höchsten Geschwindigkeit an und raste auf das Piratenschiff zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Do Apr 21 2016, 20:33

Drake zog an seiner Zigarette, während Phaedra vor ihm auf eine Antwort wartete. Der Raucher ließ sich Zeit den jeden Moment müsste der Angriff beginnen. Dann würde er die Mauer hinter sich in die Luft jagen um sich dann um die Rothaarige zu kümmern. Er blies den Rauch demonstrativ in ihre Richtung, ehe er antwortete.
"Das selbe sollte ich dich fragen. Was machst du hier, den Brandstifter kann ich nicht sehen. Oder willst du mir sagen, dass die ach so tolle Jägerin ihn nicht finden konnte. Vielleicht wird dem Käpt'n jetzt klar das er auf das falsche Pferd gesetzt hat".
Drake provozierte sie um Zeit zu schinden. So wie er sie einschätze würde sie darauf anspringen.
"Du Bastard, ich sollte dir die Scheiße aus dem Leib prügeln. Was denkst du eigentlich wer du bist?"
Sie zog ihre Peitsche, die sie als Gürtel um ihre Hüfte trug. Just in dem Moment gab es von der Südseite laute Explosionen, der Angriff hatte begonnen. Phaedra drehte sich schnell um. Drake fing an zu grinsen, während er die aufgerauchte Zigarette auf den Boden fallen ließ und austrat.
"Für wen ich mich halte, willst du wissen? Mihehehehe. Ich bin das Ende der Animalpiraten, eure Fahrkarte nach Impel Down, ich bin Drake Bowman!"
Phaedra schwang ihre Peitsche wutentbrannt auf Drake, doch sie streifte nur seine Wange. Etwas Blut floss die rechte Wange des Rauchers herab. Dieser fing nur an breit zu grinsen, während er seine letzte Zigarette aus der Brusttasche zog, er zündete sie an und zog ein mal daran.
"Genieße die Show, Schätzchen".
Dann warf er die lodernde Zigarette auf seine vorbereitete Sprengfalle. Diese ging in einer lauten Explosion hoch. Die Eingeborenen drangen in das Fort ein.
"Lauft weiter, sie gehört mir", befahl er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Do Apr 21 2016, 21:15

Es gab einen lauten Knall am Haupttor der Basis, er ging einher mit vielen Schreien. Aber nicht einmal die Alarmglocken konnten Leuten als es schon die zweite Explosion vor ihnen gab. Und die hatte es in sich. Die Palisade flog praktisch über die Kämpfer hinweg und Splitter sausten über sie und an ihnen vorbei. Es traf ein Glück keinen. Er wartete noch kurz, 1-2-10 Sekunden und dann gab er das Handzeichen das der erste Welle diente die mit Kampfschreien in die Bresche rannte und Takage hinterher. Rennen war gut, es war mehr ein schnelles gehen. Er versuchte dabei immerhin noch Haltung zu behalten und es gut aussehen zu lassen. Als er die Bresche erreicht hatte hörte er schon von der anderen Seite die ersten Knallstöcke. Er humpelte hindurch in den Rauch und rief der zweiten Welle zu.

Die kam auch und er Schritt weiter in den Rauch rein. Was sah er. Zu seiner rechten kämpfte die großbusige Rothaarige mit einem anderen Kerl, das musste dieser Drake sein. Gutgut, das war jetzt nicht sein Ding, er musste nicht in Fremde Kämpfe eingreifen, denn nachdem klar wurde das die Piraten auch noch von der anderen Seite angegriffen wurde, kamen direkt ein paar angerannt. Takage durchschritt lässig die erste Reihe der eigenen Kämpfer und legte die Hand an sein Schwert, zog es aber noch nicht. Er wartete erst mal wer ihn angreifen würde. Hingegen hörte er von hinten die zweite Welle die hereinkam und direkt nach links wendete und an der Mauerdurchzubrechen wollte. Am Ende kamen die zwei mit den Taschen auf den Rücken.

Da kam schon ein Pirat angerannt, mit einer großen Keule und sprang auf ihn zu. Er holte dabei zu. Das hatte sicherlich Kraft dahinter, der Pirat sah schon Muskulös aus. „Delta Opening.“, hieß die Technik die Taka nutze. Blitzschnell zog er sein Schwert und verpasste dem Piraten im Flug einen vertikalen hieb, dann machte der Blondschopf einen kleinen Sprung zur Seite. Die Landung tat weh aber er wich damit dem fallenden Piraten auf, der auf dem Boden aufkam und in ein Knien überging und seinen Bauch hielt, aus dem er herausblutete. „Sayonara!“, hauchte er ihm zu während er sich schnell über den Piraten beugte und ihn mit seinem: “Alpha Strike“, sein Schwert durch den Hals stach. Er zog es dann hinaus und drehte sich wieder der Menge zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Sa Apr 23 2016, 11:18

Bei Finn am Südtor...

Die Explosion war unüberhörbar. Sie erfüllte die ganze Nordbucht mit einem ohrenbetäubenden Dröhnen, ehe man die Bruchstücke der Palisade am Himmel fliegen sah.
Das verschaffte dem Ablenkungstrupp von Finn die Möglichkeit weitere Geschosse auf das Tor niederprasseln zu lassen. Doch die Betäubung hielt nicht lange an und das Tor zeigte beinahe keinerlei Anzeichen von Beschädigung.
Finn atmete genervt aus und fokussierte seinen Blick auf die Mauer. Die Piraten erwachten langsam aus ihrer Paralyse und zielten mit ihren Gewehren auf die Eingeborenen.
"Schilde hoch!"
Keine Sekunde später wurde aus der Pfeilformation ein Haufen voller Schilde. Die Piraten ließen es sich dennoch nicht nehmen auf sie zu schießen. Die Kugeln durchdrangen glücklicherweise nicht die Schilde, doch wusste der weißhaarige Seekadett nicht, wie lange sie noch so ausharren konnten. Es wurde Zeit, dass das Tor von innen geöffnet wurde.


Am Schiff der Animal Piraten...

Am Schiff angekommen, hörte Grapple schon die Explosion, die den Fall der östlichen Mauer ankündigte. Jetzt war nun auch der Fischmensch an der Reihe, um seinen Teil der Arbeit zu erfüllen.
Er ging unter Wasser in seine Kampfposition und konzentrierte sich.
"Fischmenschkarate! 1000-Dachziegel-Aufrichtigkeits-Faust!"
Er entließ den Angriff genau unter sich und sprang aus dem Wasser.
Die Eingeborenen sahen sich nur verwirrt um, als er plötzlich bei ihnen auf dem Floss stand.
Vom Grund der Bucht hörte man Gröhlen, dass dem eines Donners gleich kam, ehe eine Fontäne sie auf das Schiff katapultierte. Die Eingeborenen waren natürlich ganz erschrocken darüber, während der Fischmensch ganz ruhig stand. Auf Höhe der Rehling sprang er vom Floss, was ihm die Eingeborenen nachmachten.
"Nun, los! Ab unter Deck und sämtliche Tiere aus ihren Käfigen befreien", befahl die Rothaut und folgte den Eingeborenen unter Deck.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Sa Apr 23 2016, 17:37

Um ihm und Phaedra herum, stürmten immer mehr Eingeborene in das Fort der Piraten. Angeführt wurden diese von einem blonden Schwertkämpfer, den Drake nicht kannte. Vielleicht war dieser ja der entflohene Brandstifter. Doch das war jetzt erst einmal egal, jetzt kümmerte den Raucher erst mal nur die rothaarige Vizekapitänin der Animalpiraten. Sie stand einige Meter von ihm entfernt, mit der Peitsche in der Hand und ihrem Gewehr auf dem Rücken. Drake fing an zu grinsen, als er Phaedra's wütenden Blick vernahm.
"Warum den so sauer, Kleines", höhnte er.
Doch statt mit Worten antwortete die Angesprochene mit einem Peitschenhieb, diesem konnte der Marinist diesmal aber entgehen. Er grinste, als ihm ein schriller Schrei in die Ohren drang. Verdammt, dachte er sich als er nach oben schaute. Die Riesenvögel flogen dort oben, stürzten nach unten um ihren Unterdrückern zur Hilfe zu eilen. Das schlimmste Szenario war eingetroffen.
"Was ist den los, Blondchen? Dachtet ihr wirklich ihr könnt gewinnen", sprach Phaedra mit kalter Stimme.
"Wir werden gewinnen", antwortete der Blonde und ging zum Anriff über.
Er drückte sich vom Boden ab und flog auf seine Gegnerin zu. Er flog mit ausgestrecktem Bein auf die Rothaarige zu.
"Gauloises", benannte er diese Technik.
Doch ehe der Tritt traf, sprang sein Ziel zur Seite. Während Drake an ihr vorbei flog, schwang sie ihre Peitsche und traf ihn direkt am Oberkörper. Er fluchte, während er sich wieder aufrichtete. Sie war ziemlich schnell.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Sa Apr 23 2016, 17:53

Er verpasste gerade einem Piraten der mit einem Eingeborenen kämpfte einen Schlag mit dem Schwertknauf und parierte in derselben Bewegung eine Lanze die nach ihm gestochen wurde, als er einen schrillen Schrei von oben hörte. Er konnte sich nur einen kurzen Blick erlauben um zu sehen was es war, denn der Marinist kämpfte ja. Es war ein Riesenvogel, er hatte davon gehört, aber bis dato noch keinen gesehen. Und sie waren ziemlich erstaunlich, nur leider waren sie momentan ihre Feinde was hieß das er es in Betracht ziehen musste die anmutigen Wesen zu verletzten und zu töten. Denn sie kreisten eine Runde und betrachteten das Schlachtfeld wie ein Alder der sich für den Sturzflug bereitmachte und das konnte nicht gutausgehen, wenn sie von dort oben Angriffen.

Er machte also ein Schritt nach hinten damit er Zeit hatte etwas zu sagen. „Schießt auf die Flügel wenn sie nahe kommen. Auf dem Boden sind sie harmloser!“, schrie er den Dorfbewohnern zu, ein, zwei Mal, bevor er dann aus der anderen Seite des Forts wieder Explosionen hörte. Das Tor, darum müsste er sich jetzt bald kümmern. Er drehte sich also kurz um und suchte sich 4 geeignete Dorfbewohner, zog sie mit sich und stürmte nach vorne: “Das Tor!“, brachte er ihnen Gegenüber heraus und sie schienen es zu verstehen. Er hingegen griff in seine Tasche und war eine der Beeren ein, denn das rennen zog wirklich und es tat weh. Nur waren da eine Menge Piraten die erst einmal den Weg versperrten. Seine Mitstreiter stießen sich ihren Weg hindurch und er schlug Ihn sich frei. Es kam jetzt nicht darauf an die meisten Piraten zu töten sondern einfach hindurch zu kommen und so rannte er und schlug horizontal von rechts nach links um wie eine Dampfwalze seinen Weg zu ebnen.

Einen der Piraten der ihnen entgegenrannte säbelte er mit einem: “Epsilon Track.“, weg. Ein anderer wurde von einem der Knallstöcke aufgespießt. Die 5, der Marinist und die Eingeborenen rannten in Richtung Tor und aus dem Augenwinkel sah er wie sich die Dorfbewohner an den Käfigen zu schaffen machten. Es ging langsamer als erwartet und erst 5 oder 6 Marinisten waren hinaus, sie schienen aber willens zu sein das letzte bisschen Energie das sie hatten in die Hand zu nehmen und schnappten sich Waffen und waren sich in den Kampf. Mittlerweile waren auch Schüsse zu hören die vereinzelt in Takages Richtung vielen, sie kamen von der Mauer, ein paar Schützen schossen auf die Gruppe die da anrannte, die meisten schossen aber von der Mauer auf Finns Truppe. Es waren zwar noch ein paar Meter aber da gab es ein Problem, etwas vor dem Tor stand ein einsamer Kämpfer mit einem ziemlich breiten Schwert der es zu bewachen schien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 00:01

Grapple blickte noch einmal zurück, ehe er sich Unterdeck begab. Was er da erblickte, gefiel ihm überhaupt nicht. Ganz und gar nicht! Er hatte keine Zeit mehr und musste sich nun beeilen. Hastig stieg er die knarzenden Treppen hinab und unterstützte die Dorfbewohner beim Öffnen der Schlösser. Während diese mit ihren Speeren auf den Schließmechanismen einschlugen, reichte dem Fischmenschen ein Schlag. Er hatte es sowieso nur auf ein Tierjunges abgesehen. Das Küken. Dieses fiepte ganz aufgeregt, als die große Tür sich öffnete und die Rothaut es mit seinen Armen umarmte und hochhob.
Mit diesem rannte er wieder die Treppe hinauf.
Auf dem Deck angekommen, sah er auch schon die Auswirkungen der Riesenvögel und deren "Meister". Dieser stand im Krähennest und kommandierte die Gefiederten auf die Marinisten, sowie auch die Eingeborenen.
"Hey, Kapitän! Sieh mal, was ich hier schönes habe", machte der Fischmensch auf sich aufmerksam. Nicht nur die erzürnten und zugleich überraschten Augen des Kapitäns lagen auf ihm und dem Küken. Auch die Riesenvögel hatten ihm Visier. Einer dieser Gefiederten, der ganz nach dem Alpha Tier aussah, stürzte hastig zu dem Fischmenschen herunter.
Dieser beugte sich hinunter und warf das Küken hoch in die Luft. Der Riesenvogel flog knapp über dem Krähennest vorbei und fing das Küken mit seinem Schnabel. Mit kreischenden Lauten verkündete das Alpha Tier den Rückzug und lies die Piraten alleine.
Der Kapitän Craven dagegen sprang wutentbrannt vom Krähennest und musste mit ansehen, wie seine Sammlung an wilden Tieren sich von Bord machte und sich auf die Piraten stürzte.
"Das ist das Ende deiner Tyrannei. Ich werde dich dafür büßen lassen, was du den Tieren, den Dorfbewohnern und schlussendlich der 95. Einheit angetan hast!"
Der Kapitän verlor seine wütende Miene. Ihr folgte eine weit aus bedrohlichere. Sein Lächeln wirkte wie das eines Tieres, dass kurz vor dem Angriff war.
"Ich werde dich zerfleischen und dich zu meinem Sklaven machen, du halbes Tier", rief er dem Fischmenschen entgegen, der Kampfstellung bezog.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 18:57

Drake vernahm von oben ein rauschen und konnte sich gerade noch wegducken, ehe in einer dieser Riesenvögel greifen konnte. Das war knapp. Doch diesen Moment der Ablenkung nutze Phaedra für einen Angriff. Sie schwang ihre Peitsche so, dass sich diese um den Oberkörper von Drake wickelte. Nun begann sich die Rothaarige schnell zu drehen, so dass Drake von den Beinen gerissen wurde und gegen die Mauer flog. Langsam war er angepisst. Und dann war da noch der Nikotinmangel der seine Wirkung zeigte. Ihm fiel es schwer, sich auf diesen Kampf zu konzentrieren.
"Na spuckst du jetzt immer noch so große Töne, Blondie", rief ihm Phaedra zu und lachte höhnisch. Sie hatte momentan anscheinend Spaß dabei mit ihrer Beute zu spielen. Nur schlecht für Drake, dass er die Beute war.
"Du glaubst echt, dass ich überhaupt schon begonnen habe? Ich hatte eigentlich gehofft das du dich ergeben würdest, damit ich dir dein schönes Gesicht nicht zu Brei treten muss".
Der Raucher rannte auf seine Gegnerin los, wisch dabei ihrer Peitsche aus. Als er vor ihr stand täuschte er einen Tritt von der Seite an. Phaedra machte sich bereit diesen Tritt abzuwehren, seine Finte funktionierte. Er drückte sich mit seinem anderen Bein vom Boden ab und zielte nun mit dem Tritt auf ihr hübsches Gesicht und nicht wie angetäuscht auf ihre Rippen. Drake grinste als der Angriff sein Ziel traf und die Rothaarige einige Meter weg flog.
"Kenton! Na wie gefällt dir das, Kleines?"
Die Vize der Animal Piraten erwies sich allerdings als ziemlich flink und zäh und landete auf ihren Beinen. Sie spuckte etwas Blut aus, ehe sie antwortete.
"Das soll mich beeindrucken? Da muss schon was anderen kommen als so ein jämmerlicher Tritt um mich zu besiegen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 19:27

Er kam dem Tor immer näher. Aber kurz bevor er es, oder die Wache davor erreicht hatte hörte Er ein Schrei wie er nur von einem Tier kommen konnte. Er drehte seinen Kopf nur kurz zur Seite und sah aus dem Augenwinkel wie einer der riesigen Vögel gerade von Hinten anflog um Takage mit seinen Krallen zu greifen. „Eta Slide.“, hieß die Technik die ihm jetzt mehr oder weniger das Leben gerettet hatte, er ging in eine Grätschposition und rutschte unter den Krallen hindurch, nur knapp verfehlte ihn der Vogel der sofort wieder Anfing mit dem Flügeln zu schlagen und ab zu heben.

Die Attacke hatte aber noch einen Vorteil, er rutschte geradewegs mit dem Schwert nach vorne auf den Gegner zu der das Tor bewachte. Er konnte quasi schon das Blut fühlen das auf sein Gesicht spritzen würde, nicht das er dieses Gefühl mochte aber das passierte für gewöhnlich so wenn man mit Vollgas mit einem Schwert in einen Gegner reinflog. Was er aber hörte war das Klirren von Metall und er sah wie ein dickes Breitschwert seine Attacke Stoppte. Jetzt lag er mehr oder weniger vor einem gut gebauten Mann der ihm mit einem Grinsen einen tritt verpasste, während er sein Schwert zu einem erneuten Schlag hob.

Der tritt ging direkt in seine Magengrube und er hatte noch gerade so Zeit sich ab- und wegzurollen, denn schon kurz danach ging ein kräftiger Schwertschlag neben ihn in den Boden. Der Marinist nutzte sein Schwert um sich beim Aufstehen zu Helfen und richtete sich langsam wieder auf während er die Situation beobachtete. „Schießt auf die Wachen auf der Mauer und öffnet das Tor.“, rief er seinen Leuten, die mittlerweile hinter den Kampf kamen. Aber das sah der Fettwanst wohl anders. „Hey, hey, hey!“, rief er den Eingeborenen zu als sie ihre Knallstöcke abfeuerten und sich an dem Balken zu schaffen machten der das Tor verschlossen hielt. Mister Breitschwert rannte auf sie zu und wollte ihnen wohl eine Lektion erteilen.

„Epsilon Track“, nannte er es, wenn er auf einen Gegner zustürmte um ihm einen Vertikalen hieb zu verpassen. Nur war es kein Hieb sondern der Fleisch schnitt sondern das Schwert des Feindes tangierte und die Eingeborenen vor ihrem sicheren Tod schützte. Denn die abreiten emsig daran ihre Freunde durchs Tor lassen zu können. Es war ein Grinsen das Taka dem Piraten entgegenbrachten bevor sich beide nach hinten stießen um erneut anzugreifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 20:08

Der Kapitän der Animal Piraten nahm seine Finger in den Mund und erzeugte durch das Blasen dieser, einen hohen Ton. Wenige Sekunden später stand auch schon eine große Raubkatze mit gestreiftem Fellmuster an Deck, die sich schützend vor ihm stellte.
"Los, schnapp ihn dir Zabimaru!"
Das Tier nahm wenige Meter Anlauf, ehe es vom Boden absprang und mit den Krallen voraus auf den Fischmenschen zusprang.
Dieser verharrte immer noch in seiner Karate Stellung, bis das Tier nur noch wenige Meter Abstand zu ihm hatte.
"Fischmensche-Karate! 100-Dachziegel-Aufrichtigkeits-Faust!"
Die Faust, die noch geballt an seiner Hüfte verharrte, schnellte samt Oberkörper nach vorne und landete mitten auf der Schnauze der Raubkatze.
Die Wucht des Schlages lies das Tier auf dem selben Weg zurück zu seinem Kapitän und noch weiter fliegen. Der Freiflug endete am Mast des Schiffes, an dem das Tier hart aufschlug.
"Es tut mir im Herzen weh, wenn solch ein Tier dazu gezwungen wird, jemand wie dir zu gehorchen."
"Achja, tut es das? Ich bin ihr Meister und sie müssen tun was ich sage!"
"Dann bin ich ja umso erfreuter, sobald ich dich verhaftet habe."
"Versuch es nur, Grätenheini", forderte der Kapitän heraus und übernahm nun selbst den Kampf. Grapple wollte nun es nun mit dem selben Schlag erneut beenden und seinen Kameraden zu Hilfe eilen.
"Fischmensche-Karate! 100-Dachziegel-Aufrichtigkeits-Faust!"
Das Prozedere war dasselbe, nur beim Ergebnis gab es einen Unterschied. Seine Faust traf auf einen harten Widerstand.
"Was zum...", brachte er nur heraus und blickte in das siegessichere Gesicht von Craven.
"Ich hab mir ein wenig von euch Fischmenschen abgeguckt!"
Sofort fiel dem Fischmenschen auf, was der Kapitän damit andeuten wollte. Seine Hand war nicht die eines Menschen. Sie war die eines Tieres. Bei genauerer Betrachtung seines Gegners musste er feststellen, dass sein Körper wie ein hässliches Mosaik aus verschiedenen Teilen der unterschiedlichsten Tiere war.
Der Kapitän holte mit seiner Faust aus und schlug Grapple mitten ins Gesicht, den es sogar von den Füßen hob. Krachend schlug er durch eine Schiffswand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 20:34

"Das war erst der Anfang, die Show beginnt jetzt erst", antwortete der Raucher gelassen. Seine Hände zitterten ein wenig, es wurde Zeit das er eine Zigarette in die Hände bekam. Er hatte schon seit Jahren solange keine mehr geraucht. Doch erstmal musste er sich um Phaedra kümmern. Allerdings war es diesmal die Rothaarige, die sich ihm schnell näherte. Drake fing an zu grinsen, ehe er sich vom Boden abstieß. Er flog auf die überraschte Rothaarige zu und attackierte sie mit einem kreisförmigen Kick, der auf die Brustregion seiner Kontrahentin zielte. Mit diesem Tritt wollte er sie zu Fall bringen um dann seine finale Technik einzusetzen.
"Juwel!"
Doch der Tritt ging ins Leere, Phaedra wich akrobatisch aus, indem sie ihren Oberkörper nach hinten fallen ließ. Mit den Händen und Füßen stützte sie sich ab. Doch nun ging sie in einer fließenden Bewegung in einen Handstand über und attackierte den Raucher mit einem Kniestoß von oben in die Magengegend. Dieser knallte nach dem Treffer hart mit dem Rücken auf dem harten Boden auf. Sie stand nun mit einem selbstgefälligem Grinsen über ihm, mit dem einen Fuß auf seiner Brust.
"Das wahr wohl nichts, Neuling. Ich dachte die Show sollte jetzt beginnen hahaha".
Drake wurde langsam wütend. Er griff sich ihr Bein und zog es weg. Die Rothaarige die damit nicht gerechnet hatte, verlor das Gleichgewicht und wich einige Meter zurück. Er nutze die Chance, stieß sich mit seinen beiden Händen vom Boden ab und trat der Raucherin mit beiden Schuhsohlen in den Bauch.
"Parisienne!"
Phaedra war von dieser Attacke derart überrascht, dass sie nun endgültig das Gleichgewicht verlor und hinfiel. Drake hatte sich inzwischen aufgerichtet und sprang vom Boden ab, in der Luft begann er sich mittels Salti Schwung zu holen für seinen nächsten Tritt. Mit einem Trümmerkick auf ihren Kopf wollte er sie besiegen. Die Rothaarige beobachtete den Raucher, ohne genau zu wissen was jetzt kommen würde. So kam es ihm zumindest vor. Er begann jetzt mit der Hacke vor raus auf ihre Schädeldecke zu treten.
"Lucky Air Strike!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 20:54

„Du bist nicht wirklich sehr Gesrpä-“, brachte dieser fette Freibeuter selbstgefällig noch heraus bevor Takage einen Ausfallschritt auf ihn zumachte und mit einem: “Alpha Strike“ sein Schwert mit erheblicher Kraft nach vorne Stieß. Sein Kampfstil war eher auf Stoßangriffen aufgebaut und mit einem Breitschwert war es erheblich schwerer richtig zu parieren, selbst wenn das zu parierende Schwert ein Katana war. Sein Gegner tat also das einzig logische und hielt die Flache Seite des Breitschwertes schützend vor ihn und wartete ab bis der Marinist seinen Druck vom Schwert nahm. Aber der dachte nicht mal daran. Er steckte alles was er an Kraft hatte dahinter und drückte sogar den Dicken typen ein paar Zentimeter nach hinten obwohl der sich dagegen stemmte.

Leider musste er dann aufhören, weil bei all dem Druck schmerzte sein Bein höllisch, dass er die Zähne zusammenkneifen musste um nicht kurz zu Schreien. Er ließ also nach, ging in der Bewegung aber in die Hocke und nutzte:“Kappa Storm.“, um mit der flachen Schwertseite etwas von dem eher sandigen Boden in Richtung der Augen des Feindes zu schleudern. In der gleichen Bewegung verpasste er ihm dann einen vertikalen Schlag. So sollte es zumindest laufen, die Erde landete auch in den direkt zugekniffenen Augen dieses Typens aber er drehte sich instinktiv zur Seite und wich dem Schwert aus.

„Das wird lästig.“
, sagte Taka mit einer schmerzverzogenen Stimme, dann warf er eine zweite Beere ein, die ihm die Schmerzen schon bald etwas linderten. Er musste zumindest noch diesen einen Kerl fertig machen und töten. Mit „Theta Jump“ stieß er sich vom Boden ab, hauptsächlich mit dem gesunden Bein und flog in Richtung des Breitschwertkämpfers. Der konnte aber seine Augen rechtzeitig öffnen und schaffte Kagutsuchi zu blocken, die Kraft nahm ihm aber mit und er ging zu Boden und alles was seine Brust von Takages Schwert trennte war dieses grobschlächtige Breitschwert. Der blonde Marinist landete kurz nach seinem Schwert mit seinem Knie nach vorne auf dem Bauch des Mannes und lehnte sich mit all seiner Körperkraft auf sein Schwert, das er mit der zweiten Hand an der stumpfen Innenseite nach unten Drückte. Sollte dieses doppelgeschärfte Großschwert den Piraten gleich Mitschneiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 21:30

Der Fischmensch fand sich umgeben von einem Haufen von Brettern und Schutt wieder. Er realisierte gerade gar nicht, was gerade passiert war. So eine Kraft hatte er bisher von wenigen Menschen abbekommen. Umso mehr wunderte es ihn, dass er hier jemanden begegnete, der solch eine Kraft besaß.
Langsam richtete er sich wieder auf und entfernte sich vom Bretterhaufen, während er sich den Staub von der Kleidung klopfte.
"Damit hattest du wohl überhaupt nicht gerechnet, was Fischmensch? Ich habe mich durch diverse Operationen mit verschiedenen Teilen von wilden Tieren ausgestattet, wodurch ich die Grenze zwischen Mensch und Fischmenschen überwunden habe. Mach dich bereit für meine Wildpower!"
Der Seekadett realisierte nun, dass sein Gegner keineswegs gewöhnlich war und ihm wohl offenbar ebenbürtig war. Er ging wieder in seine Haltung, während der Kapitän der Animal Piraten auf ihn zusprang. Es glich wahrlich wieder Sprung eines wilden Tieres. Doch ballte dieser nicht seine Fäuste, wie gerade eben, sondern hielt sie offen, bereit tiefe Kratzer in Grapples Körper zu hinterlassen. Dieser realisierte es schnell und drückte sein stahlhartes Horn ihm entgegen. Craven bieb nichts anderes übrig, als seinen Angriff als Blockade umzuwandeln. Was auch von Erfolg gekrönt war.
Der Fischmensch grinste jedoch. Er drückte mit all seiner Kraft und Gewicht sein Horn nach vorne, ehe er kurz vor dem Gesicht des Kapitäns den Kopf zurück zog und sein Kinn aus Metall gegen das des Kapitäns rammte.
Die Benebelung des Kapitäns wollte er sich zunutze machen und ging zum nächsten Angriff über.
"Fischmenschen-Karakte: Podiumsplatz-Explosions-Handfläche!"
Seine blanke Handfläche schnellte nach vorne, bereit das Gesicht des Kapitäns in eine flachere Form zum bringen.
Doch dieser reagierte rechtzeitig und überkreuzte seine Arme zum Schutz. Er rutschte gut einige Meter zurück und hatte den Angriff gut überstanden.
Entnervt atmete der Fischmensch aus, während Craven wieder zum nächsten Sprung ansetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 21:49

Doch die Rothaarige konnte rechtzeitig ausweichen, so dass die Hacke nur den Boden traf. Durch die Wucht des Angriffes, rammte er mit seinem Angriff ein Loch in den harten Boden, indem er mit seinem Fuß stecken blieb. Er fluchte. Durch den heftigen Aufprall hatte er sich selbst verletzt, er merkte wie sich Blut in seinem Schuh sammelte. Phaedra ging langsam auf ihm zu, mit einem kalten grinsen auf den Lippen. Die Sonne stand ihr im Rücken und blendete ihn. Dabei versuchte er sein Bein zu befreien, was sich als gar nicht so einfach da stellte. Die Rothaarige stand nun kurz vor ihm und flüsterte ihm etwas ins Ohr. Dabei ging sie sehr nah an ihn ran.
"Na was willst du jetzt machen, Blondie?"
Drake überlegte einen Moment, als ihm etwas einfiel. Der Raucher platzierte seinen anderen Fuß blitzschnell im Nacken der Schönheit, sie konnte nicht mehr reagieren da wurde sie schon Kopfüber mit voller Wucht zu Boden gerissen. Sie landete mit ihrem Gesicht direkt auf dem harten Boden.
"Wie wäre es damit, Look!"
Seine Gegnerin blieb einige Sekunden benommen auf dem Boden liegen, diese Zeit reichte ihm um sich zu befreien. Als sie sich langsam aufrichtete trat ihr Drake in den Bauch. Jetzt hatte er sie wo er sie wollte. Vor sich auf dem Boden, er hatte die Kontrolle. Zumindest für diesen Moment, doch das änderte sich schnell. Er wurde von den Beinen gerissen und flog einige Meter davon, einer der Riesenvögel hatte ihn im Sturzflug mit dem Flügel erwischt. Von diesem Schlag musste er sich kurz erholen. Beide standen sie langsam wieder auf, nun standen sie sich wieder gegenüber, wie zum Anfang des Kampfes. Allerdings mussten beide jetzt schon etwas einstecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   So Apr 24 2016, 22:54

Dieser fette wiederwertige Pirat bestand wohl doch nicht nur aus Fett sondern hatte auch einige Muskeln, denn er schien alles zu geben: “The Kings condolence!“ nannte dieser Pirat diese Technik und schleuderte Taka dabei fast nach hinten. Nicht nur fast, er tat es und der Blondschopf landete gute 5 Meter weiter hinten auf seinem Rücken. Autsch, das hatte gesessen, immerhin ging bei diesem Schlagabtausch nichts aufs Bein. Er erhob sich langsam aus dem Dreck, als er aus dem Augenwinkel etwas sehr wichtiges mit ansah.

Die 4 Dorfbewohner hatten es geschafft den schweren Balken herunter zu stemmen, zumindest so halb. Er la jetzt nur noch in einer Ankerung des Tors was hieß das sie einen Torflügelaufmachen konnten und das taten sie acuh. Es knirschte etwas und krachte, immerhin hatte das Tor auch etwas abbekommen aber es ging immer weiter auf, als sie es ein gutes Stück aufhatten und Takage wieder stand löste sich ein Eingeborener von dem Tor und stürmte auf den Breitschwertkämpfer zu, besser gesagt auf dessen Rücken. Es dauerte etwas, aber Takage verstand was passierte. Die Schmerzlindernden Beeren zeigten ihren Nebeneffekt, der bei Takage in Kopfschmerzen resultierte. Es fing so langsam an. Er konnte aber nicht anders und nahm dagegen halt noch eine Beere, was der ganzen Sache nicht wirklich half.

So oder so, der Eingeborene hatten den Schwertkämpfer erreicht, der auch sichtlich aus der Puste und mitgenommen schien, und sprang ihn an. Der Krieger von Torino klammerte sich fest und hielt seinen Schwertarm nach hinten, mutig wie es Takage noch kein zweites Mal gesehen hatte. Er nahm sich diese Chance und rannte auf den Piraten zu, anstatt ihm aber den Bauch aufzuschneiden versenkte er sein Schwert tief in der rechten Wade des Feindes und flüsterte ihm dabei zu: “Jetzt kämpfen wir unter gleichen Bedingungen.“ Unter dem Gewicht des Eingeborenen ging Mister Breitschwert zu Boden und der Marinist nickte ersterem zu, der Verstand und löste sich von ihm. „Danke, aber jetzt geht und helft den anderen bei den Käfigen.“ Der junge Krieger von Torino nickte und holte seine Kollegen die sich im Eiltempo zu den Käfigen aufmachten. Takage hingegen blieb bei seinem Feind: “Jetzt wo wir unter gleichen Bedingungen kämpfen machst du doch wohl nicht schlapp? Wie heißt du eigentlich?“ „Essau.“, kam es voller Wut von dem Piraten. „Gut Essau, ich gebe dir und deiner erbärmlichen Leistung noch eine Chance, immerhin hast du die ganze Zeit gegen einen Krüppel gekämpft.“, sagte er und spuckte vor Essau bevor er sich wieder 2 Meter von dem knienden Piraten entfernte und in Fechtposition ging. Eine Hand hinter dem Rücken und das Schwert stichbereit. Natürlich hätte er ihn jetzt erledigen können, aber dieser blutende Sack bot ja kein Potential mehr das ihm Schaden könnte, zumindest war das Takages Sicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 15.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Mo Apr 25 2016, 19:24

Bei Finn am Südtor...

Kaum ein Knallspeer schaffte es auf das Tor zu fliegen, so enorm war der Beschuss der Piraten. Der Weißhaarige musste mit ansehen, wie sie verzweifelt versuchten ihre Verluste zu minimieren. Es war eine Geduldsprobe, die er nicht mehr aushielt. Er drückte zwei Schilde auseinander und sprang hoch. Auf den Schilden gelandet, zog er sein längeres Katana und versuchte den größten Teil der Kugeln damit umzulenken, was mehr recht als schlecht funktionierte. Durch die erhöhte Position hatte er auch einen kleinen Überblick über die Kampfgeschehnisse, die sich innerhalb der Mauern abspielten. Den Blonden sah er immer nur für einen kurzen Augenblick, während Drake und Grapple klar zu erkennen waren.
Sein Blick fiel auf das Tor, dass sich plötzlich öffnete. Finn gab den Befehl zum Angriff und sprang von den Schilden direkt auf die Mauer, wo er die Schützen einen nach dem anderen ausschaltete. Nun bekam er auch einen Blick auf Takage, der seinem Gegner eine böse Wunde in der Wade verpasste.
Finn war sich nicht so sicher, ob er dort Unterstützung leisten sollte. Er entschied sich schlussendlich dagegen und kümmerte sich um die Piraten, die ihn mit Nahkampfwaffen angreiften.

Auf dem Schiff der Animal Piraten...

Craven hatte wieder zum Sprung angesetzt und kam in einer hohen Geschwindigkeit auf den Fischmenschen zu. Diesmal ballte er die Fäuste, was dem Grapple ganz recht kam. Als dessen Faust auf seiner Brust landete, sprang er vorher kurz in die Luft. Dadurch drehte sich sein Oberkörper um 180 Grad. Er stemmte die Arme gegen die Planken und kündigte seinen neuen Angriff an.
"Lungenverschluss!"
Grapple trat mit seinem Bein direkt auf den verblüfften Gesichtsausdruck des Kapitäns der Animal Piraten, den es in die Lüfte beförderte. Der Fischmensch wollte es nun zu Ende bringen und sammelte einen Großteil seiner Kräfte in seiner Karatehaltung.
"Fischmenschenkarate! 1000-Dachziegel-Aufrichtigkeits-Faust"
Gerade in dem Moment, als sich Craven wieder dem Boden näherte, traf ihn Grapple mit seiner angestauten Kraft in der Faust auf Brusthöhe und katapultierte ihn quer über das Schiff. Der Mast wurde vollständig durchschlagen, wie auch die Wände der Kapitänskajüte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Di Apr 26 2016, 22:03

Der Kampf hatte Spuren gezeigt, beide waren angeschlagen und atmeten jetzt erstmal kurz durch. Sollte man zumindest meinen, doch Drake war niemand der seinem Gegner Zeit zum verschnaufen gab, er ging gleich wieder in die Offensive. Er ging schnell auf sie zu und attackierte sie mit Tritten. Doch Phaedra war flink genug um diesen immer wieder zu entgehen. Entweder duckte sie sich unter dem Kick weg oder wich nach hinten aus. Zumindest die zweite Option wurde ihr genommen, sie stand jetzt mit dem Rücken an den Überresten der östlichen Mauer. Der Raucher attackierte die überraschte Rothaarige mit einem harten Tritt auf die Brust, der sie durch die Überreste der Mauer durchfliegen ließ. Hinter dieser verschwand sie in einer Staubwolke.
"Gauloises".
Drake hörte auf mit ihr zu spielen und wollte die Sache jetzt beenden. Langsam ging ihm die Puste aus, durch das viele Rauchen hatte seine Ausdauer gelitten. Seine Disziplinlosigkeit und die lasche Trainingseinstellung taten ihr übriges. Er atmete schwer, als er die übrig gebliebenen Trümmer überquerte. Er zog seinen Revolver aus dem Holster und zielte auf die Position, an der er die Rothaarige vermutete. Es fiel ihm schwer sich zu konzentrieren, er zitterte leicht. Sein Körper verlangte nach Nikotin. Und das verlangen stieg von Sekunde zu Sekunde immer weiter. Würde er nicht bald eine Zigarette rauchen war er wohl zu nichts mehr zu gebrauchen. Naja bis dahin sollte die Rothaarige Geschichte sein. Die Staubwolke verflog langsam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Nordbucht (Piratenbucht)   Heute um 16:56

Nach oben Nach unten
 
Nordbucht (Piratenbucht)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Begin x) :: Ingame-Bereich :: Southblue :: Torino-
Gehe zu: