One Piece - The Begin x)

In einem One Piece vor unserer Zeit...
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Disziplin: "Tennis"
Heute um 20:56 von Drake Bowman

» Disziplin: "Fechten"
Heute um 20:31 von Takage

» Die südlichen Schrotthügel
Heute um 13:49 von Kohana Hime

» Goa - Stadtzentrum
Gestern um 19:53 von Bonnie Butterboom

» Gray Terminal
Gestern um 18:57 von Gamemaster

» Hafen der Karateinsel
Gestern um 18:25 von Gamemaster

» Zuschauertribünen
Gestern um 03:12 von Gildarts Clive

» Disziplin: "Turmspringen"
Do Dez 01 2016, 20:10 von Rosè Bowman

» Apartment 61
Mo Nov 28 2016, 19:16 von Honoka

Piratenkaiser

Admiräle
Rebellionsführer
Claude Buffon
Gilda Thornes
Faust XVI Eduardo O'Collins
Yo Resel
Cipher Pol Leiter
Capricorn

Austausch | 
 

 Leviathan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 08.04.16
BeitragThema: Leviathan   Fr Apr 08 2016, 23:08






Leviathan


„Irgendwann, möglicherweise aber auch nie, werde ich dich bitten, mir eine kleine Gefälligkeit zu erweisen.“




Allgemeines


Vorname: Sein bürgerlicher Vorname ist Lewis. Den Namen kennen aber nur wenige, bekannt ist er eher unter dem Namen Leviathan.

Nachname: Sein bürgerlicher Nachname ist Donovan.

Alter: Leviathans alter beträgt gute 23 Jahre.

Herkunft: Geboren wurde er auf der unvermeidlichen kleinen Orgel-Insel.

Rasse: Leviathan ist, wie man erkennen kann, ein Mensch.

Familie: Familie? Nein, davon lebt keiner mehr. Sein Vater Ethan ist ebenso wie seine Mutter Ava tod, sie starben beide bei einem Unfall, vor einigen Jahren.

Beruf: Einen handwerklichen Beruf hat Levi nicht erlernt, dafür hat er Benimmmanieren erlernt und war ein 1A-Schüler.

Fraktion: Die einzige Institution der der junge Mann folgt, ist sich selbst.
Titel: Einen konkreten Titel hat er nicht, zumal er der Chef ist, von seinem werdenden Syndikat, was zugegebener Maßen nicht über die Schutzgelderpressertruppe hinauskommt.




Äußerliches


Haarfarbe: Der junge Verbrecher trägt schwarzes Haar.
Augenfarbe: Seine Augen sind in einem bedrohlichen Rot gefärbt.

Körperliche Erscheinung: Leviathan ist Grundsätzlich ein trainierter, aber trotzdem eher dünner, junger Mann. Schwach ist er nicht, breit aber auch nicht. Schmal aber definiert und vor allem gepflegt. Seine Haut ist zart und eher weiß, die Fingernägel immer gekürzt und sein Bart heruntergetrimmt, glatt rasiert. Sein schwarzes Haar reicht ihm zwar nicht bis dahin aber über die Ohren allemal und eine Strähne sogar bis zu seiner Nasenspitze.

Seine charismatische Art wird unterlegt von seinem vornehmen Kleidungstil, er trägt einen Anzug, darunter ein weißes Hemd und eine klassische schwarze Krawatte. Schwarze Anzugshosen und schwarze LEderhosen vervollständigen das Bild des Kriminellen, auch wenn er sich eher als Geschäftsmann sieht. Ein großer Geschäftsmann, zumindest etwas größer als der Durchschnitt mit 1,86M und einem Gewicht von 78 Kilo.

Natürlich ist auch eher in der Lage seine Kleidung zu wechseln, wenn er sich verstecken will, zieht er seiner Kleidung einen Mantel, einen Fedora oder sonstigen Hut sowie eine Sonnenbrille hinzu. Regnet es einen Schirm oder einen Regenmantel mit Fedora. Für kalte Gewässer hat er einen gefütterten Mantel dabei und für seine ganz verschwiegenen Aktionen einen Kapuzenmantel.

Besondere Merkmale: Nein, nichts dergleichen, seine Haut ist makellos, das einzige was hinaussticht ist seine eher außergewöhnliche Augenfarbe.





Charakter & Persönliches


Interessen:

-Künste: Levi ist ein großer Freund der Künste, ob nun Musik, die bildende Kunst oder Architektur und einiges mehr. All das mag er und damit umgibt er sich auch gerne ein Mal.

-Frauen: Vom andere Geschlecht ist er wohl genauso angetan wie jeder andere Mann in seinem Alter, warum sollte er denn auch nicht?

-Nun kommen wir zu seiner größten Berauschung. Macht. Macht materialisiert sich aber in vielen Dingen, in materiellen Dingen, in Gefallen die man ihm schuldet oder ganz einfach in einer großen Menge Geld oder Informationen.

Abneigungen:

-Spinat: Seltsamerweise kommt er mit diesem Gemüse nicht auf einen grünen Zweig, es schmeckt ihm einfach Partout nicht.

-Schimmel: Gewöhnlicher Schimmel, an Wänden, unter der Badewanne oder wo auch immer ekelt ihn an. Er hat eine kleine Phobie dagegen entwickelt, so wie manche Leute normalerweise Spinnen nicht in die Nähe kommen.

-Fanatiker: Mit Fanatiker oder Fundamentalisten kommt er nicht gut aus. Er benutzt sie, wenn sie ihm dienlich sind und arbeitet begrenzt mit ihnen zusammen, aber wirklich verstehen oder von Herzen aus unterstützen würde er diese Leute nicht. Seiner Meinung nach ist es seltsam, wenn ein Mensch nicht eine Gewisse Flexibilität aufweist.

Verhalten und Wesen: Leviathan ist im Grunde genommen kaputt. Er ist durch, psychisch abgehärtet und Gewissenlos. Aber das merkt man ihm nicht an, nach außen hin verkauft er sich als netter und adretter junger Mann. Er ist immer auf Höflichkeit bedacht, selbst in einem Verhör. Er ist ruhig und besonnen, vorsichtig und Zurückhaltend. Er bedenkt immer was er macht und Temperament ist etwas das er nicht kennt. Beherrschung ist sein Gebot der Stunde.

Nichts desto trotz ist er skrupellos, er hat kein Problem damit zu Foltern und ohne mit der Wimpern zu zucken furchtbare Gewaltverbrechen zu begehen. Aber im Gegensatz zu den meisten Psychopathen hat er sich mehr als nur unter Kontrolle und Leviathan verfolgt immer einen Plan. Welchen Plan? Nun, Macht anzuhäufen. Er will der größte sein, die Nummer eins und nichts steht ihm da im Weg. Moralische Vorstellungen? Pah! Moral ist ein verworrener Kodex von ungeschrieben Regeln an die sich fast jeder zu großen Teilen hält, aber er ist nicht jeder, er ist anders und deshalb gelten diese Regeln für ihn nicht. Aber merken tut man das nicht, denn neben Skrupellosigkeit sind seine größten Stärken Lügen und Schauspielern und ein unbestechlicher Intellekt. Er passt sich gerne mal seinem Umfeld an, wenn er es gerade braucht, aber viel lieber passt er sein Umfeld an sich an. Dass er ein kleiner Gigantoman ist und manchmal einen gewissen Gottkomplex entwickelt, kann er auch erfolgreich überschauspielern.

Lebenziel:Lebensziel? Sachen die er tun will bevor er stirbt? Außer der größte Verbrecher der Welt zu werden und vielleicht der Mächtigste Mann des Erdballs, nein?




Kämpferische Daten


Rassenfähigkeiten: -

Waffen: Leviathan trägt eine Colt Special Combat Classic mit einem silbernen Lauf und einem hölzernen Griff dazu gehört ein P18 Schalldämpfer. Auch ein Klappmesser gehört dazu, sonst nur das was er sich an dem Tag in die Taschen steckt. Was jeh nachdem was er vorhat von Giftspritzen zu Granaten übergeht.

Photo der Waffe:
 

Kampfstil: Leviathan ist kein offensiver Kämpfer, er ist mehr der Attentäter Typ der Gerne aus den Schatten angreift. So etwas wie ehre hat er nicht, was ihm dabei hilft auch von hinten einem Opfer eine Klinge durch den Hals zu treiben. Er kann mit seiner Pistole gut umgehen, auch ist er mit anderen Schusswaffen wie Gewehren bewandert, im Close Combat mit Messer oder nur der Faust weiß er sich auch zu verteidigen, aber mit einem Schwert und im offenen Feldkampf ist er keine große Hilfe, wenn es keine Chance gibt den Feind zu flankieren. Auch bindet er seine Umwelt immer in einen solchen Kampf ein und er kann gut improvisieren.

Kampfverhalten: Leviathan’s Kämpfe gehen im besten Fall nicht lang, wenn doch bleibt er ruhig, für gewöhnlich. Alles was er tut hat Kalkül. Wenn er jemanden Beleidigt dann nur weil er sich davon einen Vorteil erhofft. Vorzüglich erregt er auch kein Aufsehen beim  Kämpfen und fällt auch nicht aus seiner Fassung. Er zeigt keine Gefühle oder Regungen. Nur Menschen die ihn extrem Nerven, bringt er nicht um wenn er in der Lage ist und lässt sie Leiden.

Stärken:
-Beherrschung & Intelligenz: Levi ist sehr klug und beherrscht, Provokationen treffen Ihn nicht und auch in Fallen läuft er nur selten. Es ist schwerer ihn hereinzulegen und Chancen in der schwachen Flanke des Feindes zu erkennen gehört für ihn dazu.

-Assassine: Der junge Mann wäre ein guter Attentäter, er kämpft leise, kann gut improvisieren. Er kann gut schießen und mit der Faust oder dem Messer kämpfen und im schleichen und Verstecken ist er versiert.

-Ausdauer: Er hat genug abgekriegt um zu wissen was Schmerzen sind und der junge Herr kann trotz des Anzuges und des Intellekts einiges Wegstecken und hat einen langen Atem.

Schwächen:
-Offene Feldschlacht: Die offene Feldschlacht ist für ihn ein großes Problem. Seine Kämpfe dauern im besten Fall nur die 30 Sekunden die er zum abdrücken und treffen braucht. Im Kampf wie zum Beispiel einer Arena hat er quasi schon verloren. Ein Ort wo man nicht aus den Schatten agieren kann ist einfach nichts für ihn.

-Schwertkämpfer: Sie stellen eine Gefahr da, denn obwohl sich der Kriminelle im Nahkampf verteidigen kann, mit einem Messer und der Faust, bringt einem das Herzlich wenig gegen ein Schwert. Man ist Chancenlos gegen ein Schwert, wenn man nur ein Messer hat, allein schon wegen des langen Vorteils des Schwertkämpfers.

-Unterschätzt den Menschen: Leviathan leidet daran den Menschen zu unterschätzen. Vor allem die, die ihm so fern sind. Jene die für etwas ganz wichtiges Kämpfen und immer und immer wieder aufstehen und sich aufrappeln. Er Unterschätzt sowas, er denkt er weiß wann sie gebrochen sind, was ihn auch schon mal beinahe den Kopf gekostet hätte.

Inventar: Einen Geldbeutel, ein Feuerzeug, Stift und Papier, ein paar Kaugummi, Munition für seine Pistole und ein paar Taschentücher. Sonst noch den normalen Kleinkram den man in den Taschen herumfliegen hat, wie mal eine verbogene Büroklammer oder so etwas.





Biografie


Leviathan oder Lewis wurde auf der Orgel Insel geboren. Eine Insel die auf dem besten Weg ist sich zu einer Metropole oder zumindest einer Stadt zu entwickeln. Seine Familie gehörte als engagierte Siedler der ersten Stunde zu den Neureichen der Insel dazu, sie hatten sich im Hafengeschäft hochgearbeitet und leiteten den Hafen von Orange, der Stadt. Er hatte Geld und ein schönes Haus in der Innenstadt. Er war im noch im Stadtrat, seine Frau war Ärztin. Das Traumpaar mit bald einem Traumsohn, Leviathan. Der gute Junge der so unschuldig bei der Geburt war kam in ein reiches Haus zur Welt. Wofür ihn viele beneideten, aber so toll war das gar nicht. Seine Eltern hatten wenig Zeit für ihn, großgezogen wurde er anfangs zwar von seiner Mutter aber auch nur 2 Jahre dann übernahm die Tagesmutter. Die Tagesmütter eher gesagt. Sie wechselten und somit auch die Bezugspersonen für ihn. Eine konstante für Lewis war nur er selbst. Er kam dann mit 6 auf eine Privatschule, wo er liebevoll Levi in der kleinen Klasse genannt wurde.

Und er konnte sich benehmen, vorbildlich. Er war schlau, gut in der Schule, er ging nicht oft und trank nichtüber alle Maßen, rannte nicht Blind den Mädchen nach. Ein Erfolgsjunge, der Traum eines jeden reichen Ehepaars. So ging das weiter und weiter, eigentlich recht langweilig? Er kam etwas im Blue herum, auf Urlaub oder auf Geschäftsreise seines Vaters, den er später raus mit 16 Begleiten durfte. Das ging alles gut bis er 19 war. Bis seine Eltern starben, bei einem Brand im Rathaus. Er war Zuhause, sah das Feuer von weitem und war voller Trauer. Er ahnte was sich da abspielte und es bedarf nicht vieler Worte, denn selbst wenn sie wenig für ihn da waren liebte er seine Eltern. Aber was jetzt? Er war Volljährig, eigentlich sollte er die Nachfolge antreten für das Vermächtnis seiner Eltern aber das passte ihm nicht ganz. Im letzten Jahr war er immer mehr draußen, sah die Welt mit anderen Augen, war in Kneipen, nahm mal an illegalem Boxen Teil. Er klaute, um die Erfahrung zu machen und so weiter. Er wollte das andere Leben kennen lernen und das hatte er und er fand es hatte tolle Seiten. Sein Leben aber auch und das wollte er verbinden. Nur wie? Er packte all das Mobiliar und alle Sachen seines Elternhauses in ein Lagerhaus am Hafen, verschloss es doppelt und packte den Schlüssel ein.

Er übergab die Leitung des Hafens an einen Schulfreund und verließ die Insel, bereiste hier und da ein paar Inseln des Blues, aber nur für 1-2 Monate bevor er mit ein paar neuen Freunden außerhalb zurückkam. Er kannte ein paar Leute die ein paar Leute kannten die einen sicheren Hafen für Schmuggelgut brauchte und er hatte einen. Er ließ nicht bekannt werden dass er wieder da war. Wies seinen Stellvertreter an zur Kooperation. Mit dieser neuen Freundschaft kamen ein paar Leute hinzu die Levi, wie er sich bekanntmachte, etwas schuldeten. Er bat sie, Geld zu verdienen, in Ausgesuchten Läden Schutzgeld zu erpressen. Er kaufte sich in die Bordelle ein und bedrohte die Spelunken. Alles um den Hafen von Orange war in seiner Hand und es gefiel ihm. Er machte mehr Kontakte, verdiente etwas mehr Geld, das er in den Tavernen Wusch und so weiter. Er baute die nächsten 4 Jahre sein Geschäft so auf, das es nur ein Ziel erfüllte, zu wachsen, in seiner Abwesenheit, denn er wollte von der Insel herunter. Er hatte einen Traum gefasst, ein Krimineller zu werden, der mächtigste des Blues, dann vielleicht der Grandline oder vielleicht sogar der Welt. Seinen Hafen ließ er Verkaufen an ein Unternehmen das ein Strohmann von ihm Besetzte. Dasselbe machte er mit den Prügeltruppen und Erpressern. Er hatte zwei Zellen geschaffen, die sich Gegenseitig beobachten und das ist auch gut so. Die offizielle Seite, wollte das zusätzliche Geld, die kriminelle Seite wollte ihr Schwarzgeld Waschen und profitieren tat Levi. Es war ein Modell das ihm gefiel und er wollte es in anderen Inseln auch durchsetzten, weshalb er aufbrauch, in die Welt. Geld zum Reisen hatte er ja. Konten hatte er wie Sand am Meer, auch wenn sie teilweise nur von einer 0 geziert wurden.





Schreibprobe


Es war ein regnerischer Nachmittag, in der Innenstadt von Waterseven. Er saß unter einer Markise die mehr schlecht als Recht das Nass aus dem Himmel abhielt. Aber das störte den jungen Mann nicht, es war nicht kalt, es war eher warm, er trug einen Anzug, sein Fedora lag auf dem Tisch über der Pistole. Seine Nase schob er zwischen das Schwarzgedruckte der Zeitung, was gab es da tolles zu lesen? Nicht viel, irgendein Marinist der eine Heldentat vollbrachte, ein Zauberer Namens Yuri der eine „wundersame“ Show diesen Abend gab. Nichts was ihn glücklich machte. Er seufzte und trank von dem Kaffee, das musste er schnell tun bevor der Regen ihn noch zu sehr verdünnte. Ein einzelner Tropfen Wasser schlich auf seinen Kopf.

Nun gab er der Zeitung eine Zweite Chance. Was wollte er denn am Abend machen. Oper? Die Prinzessin von Alabasta? Neeein, das war langweilig, er hatte sie schon gesehen und die Musik war wirklich nichts Großes. Trotzdem strömten viele Menschen da hinein, warum denn nur? Was gab es noch? Wirtschaft, eine Podiumsdiskussion zwischen einem Doktor Charelston und einem Takage Usugi. Langweilig. Ahhh, da hatte er doch was entdeckt. Zwischen den Zeilen am Rand. Neueröffnung einer Bar im Stile der Romantik. Das hieß schöne polierte Holzböden, Zigarrenrauch und guten Whisky. Bars waren immer eine willkommene Gelegenheit für einen Kriminellen, zum Kontakte Knpüfen. Denn wenn es eine renommierte Bar war, dann ging auch mal der Sekretär des Stellvertreten Vorsitzenden des Ausschusses für das Abwassersystems von Water Seven her. Unbedeutend? Nun, nicht für ihn. Denn diese Menschen waren wichtige kleine Zahnräder, sie hielten den Schlüssel. Denn diese Menschen hatten a) Chancen und b) kannten sie andere Menschen, die ihnen etwas schuldeten und man ihm etwas schuldete. So gab es Verkettungen und man konnte wirklich tolles erreichen. Nun aber sollte sich Levi wirklich aufmachen, denn zu dem ersten Tropfen Wasser auf seinem schwarzen Haar gesellten sich nun ein paar andere dazu. Auch schien die Markise zu einem Trinkwasserreservoir zu werden und er wollte ja nicht dass sich das auf ihn entlud.





Administartives


Avatar: Akutabe aus Yondemasu yo, Azazel-san.

Zweit-Accounts: -


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der Geist mit dem NudelholzDer Geist mit dem Nudelholz
Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Niedersachsen
BeitragThema: Re: Leviathan   Sa Apr 09 2016, 17:10

Ich habe per se nichts gefunden was mich stören würde und verlasse mich deswegen mal auf deine RPG-Erfahrung <;

Grüß Madame Kawaii von mir!



Der nächste bitte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AdminAdmin
Kopfgeld : 11.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 24
Ort : Norden
BeitragThema: Re: Leviathan   Sa Apr 09 2016, 20:34

Joar, ich kann meinem Kollegen nur anschließen.

Deswegen von mir auch ein...



Viel Spaß bei uns x)

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-thebegin.forumieren.com
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Leviathan   Heute um 23:21

Nach oben Nach unten
 
Leviathan
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Begin x) :: Charakterbereich :: Subforum: Leviathan-
Gehe zu: