One Piece - The Begin x)

In einem One Piece vor unserer Zeit...
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Fuß der Bergkette
Gestern um 23:39 von Virgil Vrankensteen (NPC)

» Disziplin: "Tennis"
Gestern um 22:10 von Gamemaster

» Spa-Bereich
Gestern um 21:50 von John D. Pard

» Gotham – A New Day | FSK 16
Gestern um 20:22 von Gast

» Casino "Brot und Spiele"
Gestern um 19:35 von Gildarts Clive

» Gray Terminal
Gestern um 17:36 von Leviathan

» Hafen der Karateinsel
Gestern um 17:20 von Takage

» Die südlichen Schrotthügel
Gestern um 17:00 von Lambo Colonello

» Disziplin: "Turmspringen"
Gestern um 16:23 von Luc Juvenis

Piratenkaiser

Admiräle
Rebellionsführer
Claude Buffon
Gilda Thornes
Faust XVI Eduardo O'Collins
Yo Resel
Cipher Pol Leiter
Capricorn

Austausch | 
 

 Aleister Cromwell

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 21.08.16
BeitragThema: Aleister Cromwell   So Aug 21 2016, 19:13






Aleister Cromwell


“Eine neue wissenschaftliche Wahrheit pflegt sich nicht in der Weise durchzusetzen, dass ihre Gegner überzeugt werden und sich als belehrt erklären, sondern vielmehr dadurch, dass ihre Gegner allmählich aussterben und dass die heranwachsende Generation von vornherein mit der Wahrheit vertraut gemacht ist.“-Max Planck




Allgemeines


Vorname: Der Vorname lautet Aleister.

Nachname: Sein Familienname ist Cromwell.

Alter: Das Alter von Aleister ist für die meisten ein rätsel, von seinem Aussehen her kann man es nicht schätzen, geboren wurde er vor gut 90 Jahren. Vor seiner Präservation war er wohl 35, aber so genau weiß er es selber nicht mehr.

Herkunft: Aleister wurde auf Mary Joa geboren. Aber neinein, er ist kein Weltaristokrat. In Mary Joa leben auch noch andere Menschen als die Himmelsdrachen und Sklaven und er gehört nicht zu einem der letzteren.

Rasse: Obwohl Aleister dazu neigt seinen Körper als Testsubjekt zu sehen und einige „Modifikationen“ vornimmt, sollte er nach allem noch als Mensch gelten.

Familie: Am Leben? Nach 200 Jahren? Nein, wohl nicht mehr.
Sein Vater Joseph und seine Mutter Mary sind nun nur noch staub tief in der Erde. Aber schon zu Lebzeiten hatte er zu den beiden Eltern niederen Adels nicht viel zu sagen. Es war ein Interessen Konflikt, er wollte Wissenschaftler werden und sie wollten dass er ihr Blut brütete. Egal, so oder so starben beide in ruhigem Schlaf im Alter.

Beruf: Aleister ist und war schon immer Wissenschaftler. Früher festangestellter bei der Weltregierung hat er jetzt ein eher zerrüttetes Verhältnis zu seinem früheren Arbeitsgeber.

Fraktion: Aleister ist wohl Pirat, zumindest will er die Regierung und die Marine brennen sehen.

Titel: Er war vor 200 Jahren als der größte Kopf des Jahrhunderts bekannt, leider war das auch wahr. Heutzutage hat er aber keinen Titel mehr unter dem man ihn kennt.




Äußerliches


Haarfarbe: Aleister Haare sind weiß, gebleicht.

Augenfarbe: Ein leichtes Grün das jeh nach licht auch als Türkis durchgeht.

Körperliche Erscheinung: Aleister ist sagenhafte 175cm groß. Er hat weiße, gebleichte Haare die ihm bis zum Gesäß gehen. Das seltsame an Aleister ist aber das man ihn so schlecht einschätzen kann. Er ist nur gerade so als Mann zu erkennen, sieht er doch gleichzeitig so weiblich aus. Er sieht uralt aus und trotzdem wie ein Kind. Sein ganzes Erscheinungsbild gibt an sich schon Rätsel auf. Dass er einen grünen Krankenhauskittel trägt und dazu noch Barfuß ist, macht es nicht besser.

Besondere Merkmale: Narben? All das was von Aleisters Krankenhauskittel bedeckt ist, seine Haut unter dem grünen Laken, ist geschunden. Sie ist vernarbt, durchzogen von Schnittnarben, Narben von medizinischen Eingriffen, Brandnarben. Sein Torso ist damit überseht, die Haut die man jedoch sehen kann, die Arme, Beine, Füße, Hände, Hals und der Kopf sind fein und gut gepflegt, sehen so sanft aus wie Haut eines Kindes.

Das besondere an Aleisters ist aber das er ohne angeschlossene Maschinen und in einem Tag mit einem speziellen Konservierungsmittel wohl innerhalb einer Woche sterben müsste. Er ist immobil, muss beatmet werden und sein Blut gereinigt, alles künstlich weil ohne das gehen seine Lebenschancen über ein paar Tage nicht hinaus.




Charakter & Persönliches


Interessen: Aleister hegt großes Interesse in seiner Umwelt. Er achtet auf jedes Detail, jeden Charakterzug der Menschen die um ihn herum leben. Ebenso hat er ein großes Interesse in Weltpolitik. Seine größte Lust ist aber Wissen, er ist Wissenschaftler durch und durch, Forschen, denken experimentieren, all das macht ihn Spaß und macht ihn zu dem was er ist. Er kennt keine Hemmungen wenn es im Namen der Wissenschaft passiert.

Abneigungen: Eine gewisse Abneigung zur Weltregierung besteht, nachdem sie ihn gejagt und so geschunden haben. Ebenso hat er was gegen die Handlager dieser Regierung, die Marine. Er mag beides nicht. Außerdem kann er Leuten nicht gegenübertreten die Wissenschaft nicht anerkennen oder seine Forschung herabwürdigen. Generell kann er es nicht haben wenn irgendein Wissenschaftler sich anmaßt sich über ihn zu stellen.

Verhalten und Wesen: Aleister ist ruhiger, berechnender Natur. Er verbirgt alle Dinge die ihn betreffen vor seiner Außenwelt. Er behält alles für sich und gibt sein Wissen nur dann Teil wenn es ihm nützt. Er ist kein Teamplayer aber das muss ja keiner Wissen. Hinter seiner erhabenen und ruhigen Fassade kocht es in dem Mann. Er ist wütend auf den Verlauf seines Lebens weshalb er von morgens bis abends daran arbeitet der Regierung zu schaden.

Jedoch ist Er immer noch Er und so hat sich nicht viel an seiner alten Einstellung geändert. Aleister denkt viel. Er ist ein reiner Kopfmensch und erarbeitet sich konstant für jedes Problem das er sieht eine Lösung. Er packt diese Lösungen mit einem Lösungsweg in Pläne. Da sein Gehirn etwas anders funktioniert als die meisten kann er sich die meisten Pläne davon sogar ohne Hilfsmittel merken. Generell, Aleister wäre als ein Wunderjunge zu bezeichen wenn er jung wäre. Sein Gehirn hat ein unglaubliches Fassungsvermögen, er ist intelligent. Hyperintelligent und so tritt er auch auf. Er sieht sich selbst nie als jemand der von einem Problem betroffen ist, er verhält sich immer als wäre er ein Beobachter der gelegentlich Tipps gibt, was man wohl als Arroganz bezeichnen kann. Er maßt sich an zu behaupten er habe das totale und absolute Wissen und immer die richtige Lösung, was nun leider nicht immer zutrifft.

Zu guter Letzt noch zu seinem Steckenpferd. Den Porneglyphen, uralte Datenträger so mächtig das keiner einen Weg gefunden hat sie zu zerstören. Dennoch verheimlicht die Weltregierung sie, was schon alleine zeigt dass sie unermessliches Wissen in sich tragen und nur an dieser einzigen Sache ist Aleister interessiert. Wissen. Wohl auch der Grund warum er eher ein Pirat ist, weil diese auf der Welt rumkommen und das die beste Chance ist an eines von diesen monumentalen Artefakten zu kommen.

Lebenziel: Aleisters Ziel ist es eine neue Welt aufzubauen deren einziges Ziel ist Forschung zu betreiben und Wissen zu sammeln. Eine Welt wo nicht Religion oder Politik das Denken einschränkt.





Kämpferische Daten


Rassenfähigkeiten: Gehirn.

Waffen: Aleisters einzige Waffe ist Wissen.

Kampfstil: Aleister kämpft gar nicht.

Kampfverhalten: -

Stärken:
-Intelligenz: Aleister ist wohl einer der schlausten Menschen seiner Zeit und wohl der schlauste den man in seinem Leben treffen kann.
-Gehirn: Aleisters Gehirn ist besonders, es fasst mehr als andere, rechnet schneller als andere. Es kann alles besser und so macht es den Mann zum perfekten Forscher.
-Manipulativ: Der weißhaarige Mann ist von sehr nebulöser und auch manipulativer Art. Bleibt ihm doch nicht mehr in seinem momentanen Status.
-Schmerzbefreit: Vor langer Zeit hat Aleister eine Rückenmarkoperation an sich vornehmen lassen. Er hat sein Nervensystem gezielt von seinem Gehirn getrennt sodass er seine Körperteile bewegen kann, aber keine Schmerzen mehr empfindet, was leider aber auch heißt so gut wie kein Gefühl mehr im Körper zu haben.
Schwächen:
-Krank: Aleister ist todkrank. Mehrere seiner Organe funktionieren nicht lange ohne Maschinenhilfe. Er hängt an einer ständigen Dialyse und ohne künstliche Sauerstoff zufuhr könnte er nach allem nicht länger als eine Woche leben.
-Sehnenlos: In einem Kampf vor ewiger Zeit verlor Aleister die Sehnen in seinen Beinen, er kann also nicht mehr laufen.
-Nova Sol: Ein Kampfstoff den Aleister selbst entwickelt hatte. Er ist chemischer Art und besteht aus einer Flüssigkeit die einmal auf dem Körper gelangt durch Sauerstoff aus der Luft anfängt die Haut langsam zu zersetzen. Seine Überlebenschance ohne ein flüssiges Konservierungsmittel betrügen wenige Tage.
-Schmerzbefreit: Dadurch das Aleister keinen Schmerz mehr empfindet weiß er natürlich auch nicht mehr wann er krank ist und wann nicht, wann etwas gebrochen ist und wann nicht. Weshalb er sich täglich von einem Arzt untersuchen lassen muss ob nicht etwas passiert ist was jeder normale Mensch spüren würde, er aber nicht.

Inventar: Aleister trägt nur eine Art eisernes Luftverschlossenes Couvert bei sich das ein paar Papiere mit Forschungsergebnissen und Bauanleitungen enthält. Auch hat er eine Box mit einem speziellen Konservierungsmittel dabei das das Nova Sol aufhalten sollte.





Biografie

Aleister sollte wohl vor 90 Jahren geboren werden, in der Weltstadt von Mary Joa. Seine Eltern waren Mitglieder des niederen Adels der sich das recht erschlichen hatte in dieser großen Stadt zu leben. Nicht das niederer Adel jetzt beschaulich klingt, eine Villa und Sklaven und reichlich an Essen, Kleidung und Unterhaltung waren dem jungen Aleister geboten. Nur reizte ihn das alles nicht, was ihn reizte waren Geschichten, so fing es an. Er drängte seine Eltern dazu ihn das lesen zu lehren. Sein Wunsch wurde erhört und so begann eine erstaunliche Entwicklung. Er laß und laß und laß, jedes Buch in der Hausbibliothek und bald auch die meisten wichtigen Bücher in der Stadtbibliothek. Er ging auf die besten Schulen und übersprang einige Klassen, bis er mit 12 mit einem Abschluss in der Hand dastand. Vor einem recht ehrgeizigen Direktor mit Verbindung in die höchsten Kreise der Regierung. Dieser Mann ermöglichte ihm sein fortlaufendes Leben.

Nachdem sein Talent erkannt wurde, wurde er eingeladen in die Forschungsabteilung der Weltregierung. Zu dem Ärgernis seiner Eltern. Aber wie könnte man die Eltern die wollten dass er ihre Blutlinie vorsetzte abspeisen? Man bot ihnen Geld und etwas macht, dafür durfte der junge Aleister in einem großen Labor mit ihm untergeordneten Assistenten Forschen. Was er auch tat. Er forschte, entwickelte und baute. Erreichte Meilensteine in der Humanbiologie, Biochemie und Mechanik, was seine Hauptgebiete waren. Nichts destotrotz war der Junge so besonders weil er nicht an Problemen in seinen Themengebieten forschte, sondern an Problemen forschte und sich die Themengebiete dazu aneignete. Wie die meisten Schüler für eine Arbeit ein Thema lernen und es können und danach das meiste wieder an Wissen fallen lassen, so macht Aleister das mit ganzen Themenbereichen der Forschung. Er kann sich selbst vom Arzt zum Physiker umbauen, er braucht nur Bücher und etwas Zeit.

Nun großartig ist seinem Leben nichts passiert er leitete Labore die über die Welt verstreut waren und alle mit anderen aber gleichsam Geheimen Projekten betraut waren. Was noch herausstach war das er in dieser friedlichen Zeit sich von seinem Nervensystem teilweise verabschiedete. Er entschied sich dem Schmerz auf Wiedersehen zu sagen. Es ging darum das er einen schmerzunempfindlichen Soldaten schaffen sollte. Was gelang, Problem, ein Schmerzunempfindlicher Soldat wusste nicht ob er getroffen wurde oder ob er am verbluten war. Weshalb diese Idee fallen gelassen wurde. Für den relativ sicheren Aleister waren die Umstände aber anders. Er konnte sich einen täglichen medizinischen Check leisten und ließ deshalb an seinem Nervensystem herumoperieren. Auch entwickelte er den Kampfstoff Nova Soll, der außer gegen ihn später heraus, nie eingesetzt wurde wegen seiner langen Wirkungsdauer.

Irgendwann, als er auf die 30 zuging zog etwas anderes das Interesse von Aleister an. Die so gehüteten Porneglyphen. Er wollte wissen welche Geheimnisse sie bargen und fing über die Distanz an sich ein Bild zu bauen. Irgendwann bekam er dann Zustimmung für ein Forschungsprojekt, dessen Ziel sein sollte, herauszufinden ob man die Porneglyphe zerstören könnte. Nicht das Aleister das wollte, aber sie galten als unzerstörbar was ein Dorn im Auge der Regierung war und durch die Forschung sie zu zerstören konnte er sich zutritt verschaffen und lange Zeit daran forschen. Das Problem war, als das Projekt zu keinem Ergebnis kam und eingestampft werden sollte, sollten auch die Akten von Aleister zerstört werden. Etwas was letzterem nicht sonderlich gefiel weshalb er sich wehre und sie am Ende mit 32 Jahren stahl und flüchtete. Woraufhin vermutet wurde dass er Wissen um die Porneglyphe gesammelt hatte. Er wurde abwesend zum Tode verurteilt und gejagt. 3 Jahre lang über die gesamte Welt. Er wurde immer wieder schwer verletzt und konnte sich und seine Unterlagen am Ende retten. Von stillgelegtem Labor zu Labor reiste er und versteckte sich bis er irgendwann in einem arktischen Labor gestellt wurde. Seine Organe waren am Versagen und er war vergiftete durch seinen eigenen Kampfstoff. Von den letzten ihm treuen Assistenten ließ er sich mit einem kleinen Couvert mit Skizzen für eine Maschine die ihn am Leben halten könnte einfrieren. Er wurde in Cryostase versetzt, künstlich und dann behutsam in das Bohrloch in einem Eisberg geschoben der nahe bei trieb. Seitdem wurde er nicht mehr gesehen. Nach 60 Jahren für tot erklärt aber leben tat Leister noch, er machte nur ein kleines, Nickerchen.





Schreibprobe


Wie waren wohl die letzten Momente eines Menschen? Nun das wusste keiner aber das was Aleister da erlebte kam sehr nah dran an den Tod. Oder die Hölle, jeh nachdem ob man daran glaubte oder nicht. Es waren Maschinen die im Hintergrund ein sanftes surren von sich gaben. Operationslichter die ein grelles Weiß in seine Augen scheinen ließen, das dem des Jenseits nahekommen musste. Er lag in einem Grünen Kittel und wurde in eine Kammer geschoben von Leuten in weißen Kitteln, mit Mundschutz, die Schatten warfen in sein Gesicht und von denen nur eine Silhouette gesehen werden konnte dank der Scheinwerfer. Der Ton wurde langsam gedämpfter als die Rollen der Trage in die Halterung der Cryokapsel übergingen. Die Kapsel war so gebaut dass sie Aleister konservierte und in einem Eisblock wieder ausspuckte. Langsam spürte er schon wie das Kühlmittel sich durch sein Rückenmark schlich und er verlor die Kontrolle über alles was Kopf abwärts war. Die Luke schloss sich. Nicht dass es einen Unterschied gemacht hätte, seine Beine konnte er seit ein paar Monaten eh nicht mehr nutzten, seine Organe waren beinahe vollkommen zerstört. Seine Haut juckte furchtbar von Nova Sol. Naja.

Es war für die nächsten Tage behandelt, ein Gegenmittel was erst mal verhinderte das der Kampfstoff seine Haut anfing zu zersetzten. Jetzt wurde ihm langsam weis vor Augen. Das Narkotikum wurde injiziert. Es fühlte sich schummrig an. Aus der Kammer wurde die Luft gesaugt, seine Lungen mit einem Silikat gefüllt das sich später von selbst abbauen sollte unter Sauerstoff. Langsam wurde die Cryoflüssigkeit eingefüllt die ihn auf angenehme hunderte Minusgrade einfrieren würde. Sein Körper war mit einer Gelflüssigkeit eingerieben die seine Haut konservierte und das schrumpeln wie bei einer Mumie verhinderte. Er hatte die letzten Jahre auf der Flucht an dieser so primitiven Lösung geforscht. Aber es war das einzige was ihm jetzt noch helfen konnte. Leider. Sein letzter Gedanke war dennoch freudig. Ob es klappen würde, sein Experiment und wo er aufwachen würde. Bis dahin freute er sich, schöne neue Welt. Es wurde schwarz.





Administartives


Avatar: Aleister Crowley aus A certain magical Index.

Zweit-Accounts: Taka, Leviathan


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Der Geist mit dem NudelholzDer Geist mit dem Nudelholz
Anzahl der Beiträge : 228
Anmeldedatum : 08.09.15
Ort : Niedersachsen
BeitragThema: Re: Aleister Cromwell   Di Aug 23 2016, 16:23

Nungut, nach privater Absprache sollte alles so passen. Da die Abneigung gegen die Marine ohnehin in Kraft treten wird, wenn Aleister von ihrer Gründung erfährt, können wir es einfach so stehen lassen.



Der nächste bidde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AdminAdmin
Kopfgeld : 11.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 08.09.15
Alter : 24
Ort : Norden
BeitragThema: Re: Aleister Cromwell   Di Aug 23 2016, 23:04

Ich hab dem Forengeist nichts zu widersprechen. *puh!*

Demnach gibts jetzt von mir das hier...



Willkommen im Ingame!


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://onepiece-thebegin.forumieren.com
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Aleister Cromwell   Heute um 16:58

Nach oben Nach unten
 
Aleister Cromwell
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Begin x) :: Charakterbereich :: Subforum: Aleister Cromwell-
Gehe zu: