One Piece - The Begin x)

In einem One Piece vor unserer Zeit...
 
StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Disziplin: "Tennis"
Heute um 20:56 von Drake Bowman

» Disziplin: "Fechten"
Heute um 20:31 von Takage

» Die südlichen Schrotthügel
Heute um 13:49 von Kohana Hime

» Goa - Stadtzentrum
Gestern um 19:53 von Bonnie Butterboom

» Gray Terminal
Gestern um 18:57 von Gamemaster

» Hafen der Karateinsel
Gestern um 18:25 von Gamemaster

» Zuschauertribünen
Gestern um 03:12 von Gildarts Clive

» Disziplin: "Turmspringen"
Do Dez 01 2016, 20:10 von Rosè Bowman

» Apartment 61
Mo Nov 28 2016, 19:16 von Honoka

Piratenkaiser

Admiräle
Rebellionsführer
Claude Buffon
Gilda Thornes
Faust XVI Eduardo O'Collins
Yo Resel
Cipher Pol Leiter
Capricorn

Austausch | 
 

 Restaurant "Alle-Farben"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 06.04.16
BeitragThema: Restaurant "Alle-Farben"   So Sep 11 2016, 22:10

Der Name dieses riesigen Etablissement steht für die große Vielfalt, die hier an Gerichten und Getränken geboten werden.
Ob es nun ein Glas vom legendären Eisschnaps aus dem Northblue sein soll oder ein Häppchen Fleisch von Seekönigen aus der Neuen Welt. Diese Gourments entführen Sie auf eine völlig neue Reise in Geschmäcker, die Sie sich bis dahin noch nie erträumt hatten.
Lassen Sie sich von unseren Servicekräften sämtliche Vorlieben von den Lippen lesen und genießen die verschiedenen Ambiente, die dieses Restaurant zu bieten hat. Den nicht nur die Speisekarte ist umfassend. Wir haben für alle Zeitgenossen, die richtige Umgebung.
Sei es nun eine heruntergekommene Bar, ein edles Restaurant oder ein einfacher Imbissstand. Hier werden sie garantiert fündig und werden von unseren Musikern und Animatoren bestens unterhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Sep 26 2016, 11:31

CF: Empfangshalle
Es dauerte nicht lange da kam Takage an dem großen Restaurant an. Irgendwie machte große Restaurants immer auf ihn dein Eindruck einer Massenabfertigung. Als ob das Essen nicht nach Qualitativen Gesichtspunkten herausgegeben wird sondern die Küche einfach versucht die größte Menge an Essen heraus zu drücken. Er hatte aber gehört es sollte hier anders sein. Naja, er konnte es nur versuchen, durch reine Mutmaßungen erreichte er hier nichts. Aber glücklich sahen die Leute schon aus, als er an den Tischen vorbeiging. Als er ankam ging er auf jeden Mal zum Empfang, das übliche. Wie viele Tische wollte er? 1 für eine 1 Person. Welche Atmosphäre? Nun das brachte ihn etwas aus der Fassung. Also hatten sie hier teile des Restaurants nach anderen Gesichtspunkten gestaltet. Hm, interessant. Aus einem Mund kam ein Wort:“Elitär.“ Er wusste nicht warum er so war, aber er wollte endlich mal wieder nach allen Maßen essen gehen, mit mehr Löffeln und Gabeln auf dem Tisch als er in der Marine in einer Woche in die Hand nahm. Also nur sinnbildlich.

Nun war die Frau aber verwirrt. Man konnte ihr förmlich ansehen wie ihr Kopf ratterte. Nach einer Weile nickte sie, sie sagte sie hätte da was im 2. Stock. Der blonde Mann nickte, er zog einen Blankoscheck aus der Tasche und legte ihn der Frau hin und sagte: „Schreiben sie mir die Rechnung auf und tragen sie sich dann ein nettes Trinkgeld ein, so, keine Ahnung, machen sie 25% der Bestellung draus.“, sagte er mit einem freundlichen Lächeln. Die Frau war noch verwirrter. Sie nahm den Scheck entgegen, holte eine Kollegin her die die Rezeption übernahm und geleitete ihn in den zweiten Stock. Es war ein eher rustikales Etablissement. Viktorianisch, imperialistisch eingehängt. Vielleicht 10 Meter Deckenhöhe, gigantische goldene Kronleuchter, edler Zedernboden und und und. Er setzte sich an einen Einzeltisch vor einer der großen Glasscheiben von der aus man in Richtung Meer sehen konnte und bestellte bei der Frau die ihn von der Rezeption hergebracht hatte. Was mit Seekönig und dazu einen guten Rotwein. Die Frau ging. Eigentlich war es ganz nett hier und technisch gesehen saß er an einem zweier tisch, vielleicht fand sich ja eine nette Dame oder so jemand der mit ihm aß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 14.05.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 16:09

come from: Empfangshalle

Das Restaurant "Alle-Farben" war zunächst einfach nur verdammt groß. Myriam fühlte sich etwas überfordert und sah sich unschlüssig um. Wo sollte sie sich bloß hinsetzen? Vor allem führte eine Treppe auch noch in mindestens ein höher gelegenes Stockwerk, in welchem womöglich ebenso viele Tische frei sein konnten. Glücklicherweise gab es einen Empfangsbereich, an welchen sich Myriam kurzerhand einfand. Da sie alleine war, antwortete sie auf die Platzfrage, dass sie alleine hier sei. Noch nichts ungewöhnliches, wie sie fand. Auch das Erdgeschoss sah eher unscheinbar aus und die Leute hier schienen ein ruhiges und annehmbares Essen zu genießen. Doch nun musste die junge Frau ihre Augenbraue hochziehen. Welche Atmosphäre sie wünschte? Nun, das war nun wirklich eine interessante Frage. Somit war das Restaurant also in Themenbereiche unterteilt, um auch wirklich allen Ansprüchen gerecht zu werden. Daher also der Name! Mit einem schiefen Lächeln überlegte Myriam eine Weile. "Hm, wie sagt man hier denn? Gehobene Klasse? Darf ruhig etwas teurer sein.", meinte Myriam schlussendlich und die Empfangsdame nickte freundlich und deutete dem Gast, ihr zu folgen.
So ging es für Myriam in den 2. Stock. Interessiert musterten ihre Augen den ersten Stock, aus dem sie zunächst nicht schlau wurde. Imbiss-Stand und heruntergekommene Kneipe gab es hier also auch? Nun, anscheinend meinten sie es mit der Vielfalt wirklich absolut ernst. So war sie aber auch durchaus angetan von dem Anblick, den sie nun im 2. Stockwerk ausgesetzt war. Genau das wollte sie. Möglichst imposant und teuer ... immerhin bezahlte ihre Mutter alles. Und außerdem würde sich Cecillia auch nicht mit weniger zufrieden geben, als das was hier als Ambiente geboten wurde. Da konnte sich Myriam ja schließlich auch mal was anderes als den gewöhnlichen Marinefraß gönnen.
Als sie sich nach einem Tisch umsah, erkannte sie einige Meter von sich entfernt einen blonden Herren, der ihr bekannt war: Takage Usugi. Ein Marinesoldat, der sich auf Torino um eine Beförderung verdient hatte. Auch über diesen Herren hatte die Ärztin ein psychologisches Dossier angefertigt und ging nun ruhigen Schrittes auf den Kerl zu. Auch er war in Zivil angekommen, weshalb sie davon ausging, dass er sich hier an die Regeln zu halten gedachte und seinen Rang nicht in alle Welt rausposaunen wollte. "Hallo, Usugi-san. Wie ich sehe, bist du das Kantinenessen auch leid.", stellte Myriam trocken fest und zeigte keine Gesichtsregung, die auf einen gut gemeinten Scherz hindeutete. Auch setzte sie sich unaufgefordert auf den Stuhl, der Takage gegenüberstand. Vermutlich hatte er auf eine weibliche Bekanntschaft gehofft ... und Myriam war sich sicher, dass er nicht sie im Sinn hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 17:29

Er war etwas in Gedanken vertieft und lehnte hinten im Stuhl und hatte kurz die Augen geschlossen als er eine fremde Stimme hörte die ihm beim Namen ansprach. Er öffnete ein Auge. „Hallo Unbekannte Frau. Ich würde gerne eine gleichermaßen vertraut klingende Antwort geben nur habe ich keine Ahnung wer ihr seid, entweder ich habe euch noch nie gesehen oder schon wieder vergessen. Letzteres wäre bedauerlich.“, sagte er. War ja nicht so schlimm das sie ihn anredete und auch nicht das sie aus irgend einem Grund seinen Namen kannte obwohl er nur einfacher Offizier war, ganz im Gegenteil er mochte das Gefühl Fans zu haben, es lag einfach daran das sie in keinem Atemzug ihren Namen nannte.

„Setzt euch.“
, sagte er und schob mit seinen langen Beinen den Stuhl der ihm gegenüberstand etwas nach hinten damit sie Platz nehmen konnte. Er hatte extra ein elitäres Lokal genommen, dennoch benahm er sich wie der größte Dorfjunge, er sollte echt mal wieder mehr Essen gehen und damit meinte er nicht die Bordkanten oder das Lazarett. Aber gut. Warum lud er sie überhaupt ein? Sie schien ihn zu kennen und ihn interessierte es weil er sie nicht kannte. Was hieß das sie normal entweder gegen ihn oder mit ihm kämpfte. Bei den Leuten den er heute aber erkannt hat tendenziell eher gegen ihn. „Also wer bist du und warum kenne ich dich nicht?“, fragte er. Der Blondhaarige setzte sich auf und richtig hin als die Bedienung gab und etwas verwirrt war über das zweite Gesicht, sie schenkte ihm seinen Wein ein und wollte dann die Bestellung der Frau aufnehmen, sie ging davon aus das sie zu Takage gehörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 22:14

Disziplin: "Bogenschießen"

Eilig rannte er, bis er vor einem Gebäude zum Stehen kam und eifrig durchatmete. Der Rezeptionist sah ihn merkwürdig an und lief auf ihn zu.
"Kann ich Ihnen helfen, junger Mann?"
Lambo atmete nochmals zweimal tief durch, ehe er sich aus seiner gebeugten Pose aufrichtete und sein Gegenüber mit einem Grinsen ansah.
"Es wurde für mich reserviert. Suchen sie mal unter dem Namen "Capricorn", sprach der Anwärter der Cipher Pol aus und erinnerte sich daran, was für Subventionen diese Fraktion mit sich brachte. Egal wo er auf dieser Insel hin ging, musste er nur das Pseudonym seines Meisters und Leiter der Cipher Pol nennen und schon bekam er alles, was er benötigte. Das war durchaus praktisch. Doch wurde er zur Mäßigung genötigt. Das war der Nachteil daran. Im Endeffekt verpulverte er schließlich Steuergelder, die von den Ländern der Weltregierung ausgingen. Er hoffte nur, dass Taikutsu sich auch daran hielt. Der Kerl war wie er in ärmeren Verhältnissen aufgewachsen. Doch der Unterschied der beiden lag darin, dass sich der Schwarzhaarige diesbezüglich beherrschen konnte. Doch nun wurde es langsam mal an der Zeit, sich etwas zu Essen zu gönnen.
"Durchaus, ich habe hier eine Reservierung für einen Tisch im edlen Teil unseres Restaurants. Wenn sie mir bitte folgen würden", gab der Angestellte von sich und Lambo folgte ihn zu seinem Tisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 14.05.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 22:17

Unbekannte Frau, pah! Und dann versuchte sich der Typ auch noch einzuschleimen. Es wäre bedauerlich, wenn er sie vergessen hätte! Wenn sie sich auch nur eine Spur weniger unter Kontrolle gehabt hätte, wäre sie womöglich in schallendes Gelächter ausgebrochen. Aber Lachen war eben nicht so ihr Stil. Stattdessen hob sie eine Augenbraue und verzog ansonsten keine Region ihres Gesichts. Dass der Offizier ihr den Stuhl helfend zurück schob, quittierte sie mit einem höflichen Danke und setzte sich relativ damenhaft hin. Sein Benehmen war nicht unbedingt das, was sie an diesem Ort erwartet hätte, aber vermutlich würde er sich sonst zu gepresst vorkommen.
Die unvermeidliche Frage kam aber natürlich und nun setzte Myriam ein höfliches Lächeln auf ... eines, welches sie von ihrem Vater her kannte, bei dem es aber wesentlich mehr Wärme ausstrahlte. "Mein Name ist Myriam Sinclair. Ich arbeite genau wie du für die Marine. Jedoch bin ich Arzt und habe über dich ein psychologisches Gutachten erstellt.", erklärte sie sachlich und ihr Lächeln wurde etwas schief. "Nun, bei unserer ersten Begegnung warst du ohnmächtig und ich hab deinen Körper untersucht. Keine Sorge, ich hab nicht heimlich deine Milz oder eine Niere entfernt.", meinte sie dann in einem Anflug von Humor auf seine zweite Frage.
Kurz darauf kam jedoch die Bedienung und schenkte Takage einen Wein ein. Seine Bestellung war also bereits aufgenommen worden und nun kam sie an die Reihe. "Ich wünsche mir ein Zanderfilet mit Sauce Bernaise, dazu Reis und als Getränk einen Chenin Blanc.", gab Myriam ihre Bestellung auf und schenkte der Dame ein tatsächlich freundlich gedachtes Lächeln, wobei der Blick der Dame wohl eher von mangelndem Erfolg sprach, was das Lächeln der Marinesoldatin anging.
"Du wirst ebenfalls am Fechten teilnehmen, nehme ich an?", fragte die blauhaarige Frau unvermittelt, wobei diese Frage eher rhetorischer Natur war. Sie ahnte, dass sie Recht hatte. Zwar gab es für sie nie eine hundert prozentige Sicherheit, aber sie war sich dennoch ziemlich sicher. In ihrem Beruf gab es schließlich immer Komplikationen, mit denen man rechnen musste. Aber da sie ein umfassendes und ausführliches Dossier über Takage Usugi erstellt hatte, wusste sie, dass er die Herausforderung suchte und einer solchen Gelegenheit nicht abgeneigt war. Dennoch war sie irgendwie auf seine Antwort gespannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 22:28

Luc cf: Zuschauertribünen
Er müsste lügen zu behaupten er wäre sonderlich erfreut gewesen, dass Lyra ihn sprichwörtlich abserviert hatte. Aber sowas kam eben mal vor... Es wäre unfair von ihm, jetzt die beleidigte Leberwurst zu spielen. Zumal er vor nicht mehr als zwanzig Minuten die erste Goldmedaille des Turniers gewonnen hatte... Ein kleiner Grund zum feiern also... Wenn er auch allein war.

Mit etwas besserer Laune als zuvor begab er sich zu einem der freien Tische und wartete auf die Bedienung. In seiner Nähe saß einer der Teilnehmer des Bogenschießens, der so wie er es in Erinnerung hatte nicht mehr auf dem Podest stand. Aber an so trivialen Dingen hielt der junge Pirat sich selten auf. Kurzerhand entschloss er sich dazu, dem jungen Mann seine Gesellschaft anzubieten.
"Kann ich mich dazugesellen? Alleine im Restaurant zu sitzen kommt mir fast schon wie eine Sittenwidrigkeit vor, hehe" er spielte seinen Vorschlag ein wenig auf eine humorvolle Ebene herunter, ehe er eine fragende Miene aufsetzte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 22:46

Er wurde zu seinem Tisch geführt und bestellte vorerst ein Glas Wasser. Er wollte zuerst einmal das Ambiente und die Stille genießen. Kein Capricorn, der ihn zu stundenlangem Training zwang. Kein Taikutsu, der ihn mit seinen Sprüchen auf die Nerven ging. Und keine Kohana, die ihn ständig verbesserte. Schade, dass Jhin beschäftigt war. Mit ihm konnte er sich am besten unterhalten und er nahm ihn so, wie er war. Er hatte sich zurückgelehnt und breitete die Arme über die Sitzlehnen der kreisrunden Eckbank aus. Der Tisch vor ihm war kreisförmig und aus edlem Holz. Auch die Lehnen waren aus dem feinsten Leder. Für seinen Geschmack etwas zu schick, aber wenn sein Meister darauf bestand.
Er schloss für einen Moment die Augen und genoss die Stille. Es waren auch kaum Gäste anwesend. Viele waren bei den Disziplinen und sahen zu.
Doch kaum war er in einem Delirium der völligen Entspanntheit angelangt, wurde er auch kurzerhand angesprochen.
Ein Mann, wahrscheinlich in der Reichweite seines Alter, mit einer opalfarbenen Haarpracht sprach ihn an. Er öffnete lediglich ein Auge und betrachtete ihn. Sein Gegenüber hatte die Goldmedaille im Gewichtheben erlangt. Soweit, wie er in der Wiederholung gesehen hatte, war seine Konkurrenz nicht von schlechten Eltern. Dennoch konnte er sich durchsetzen. Die Worte aus seinem Mund klangen recht hochgestochen. Fast schon zu viel für seinesgleichen. Als würde Capricorn persönlich vor ihm stehen.
Zum Glück war er diese Ausdrucksweise schon gewohnt. Im Endeffekt fragte er lediglich, ob er sich dazu gesellen konnte. Lambo hatte zum Glück eine stumme Vidoübertragung des Turniers in unmittelbarer Reichweite seines Tisches. Sein Meister hatte wirklich an alles gedacht.
"Nur zu", sprach er knapp aus und zeigte mit dem Finger auf den Stuhl gegenüber von seiner Sitzposition.


Zuletzt von Lambo Colonello am So Okt 02 2016, 23:59 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 23:25

Auch wenn sein neu gewonnener Gesprächspartner nur lapidar auf seinen Vorschlag einging, so winkte er es schlicht mit einem Schulterzucken ab und setzte sich dazu. Eine Videoübertragung der beiden derzeitig stattfindenden Disziplinen trug ein wenig zum Ambiente bei, ansonsten war es recht still um die beiden. "Ich hätte nicht gedacht, dass so ein Andrang bei der Olympia herrschen würde." Er war bemüht in irgendeiner Art und Weise eine Konversation aufzubauen, aber scheinbar bestand das Interesse nur einseitig. In seinem Kopf ging der Rosahaarige einige Gesprächsthemen durch, die er einbringen könnte. Was könnte den Schwarzhaarigen sonderlich interessieren, ohne ihm dabei mit irgendwelchen Floskeln sprichwörtlich auf die Eier zu gehen? Viel Auswahl blieb da nicht, weswegen er sich für eine neutrale und simple Methode entschied. Er stellte sich vor.
"Egal, der Name lautet Luc. Und was treibt dich hierher?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   So Okt 02 2016, 23:36

Drake cf Spa-Bereich

Nachdem Drake vor der Eingangshalle eine rauchen war, ging er nun mit zugigen Schritten auf sein Ziel zu, das Restaurant "Alle-Farben". So wie er gehört hatte, gab es dort teilweise wirklich gutes essen, je nachdem in welchem Bereich man einen Tisch bestellte. Den das besondere an diesem Restaurant war, dass es mehrere Bereiche gab. Alle waren sie anders dekoriert und aufgebaut, was sowohl die Preislage als auch die Qualität der Gerichte anbelangte. Und wo er essen würde, war wohl mehr als klar. Heute Morgen hatte er sich schon einen Tisch reservieren lassen, im edlen Bereich der Lokalität. Wie sollte es auch anders sein, nur das beste für den Besten.
Am Empfang angekommen gab er einer hinreißenden Dame seinen Namen sowie seine Zimmernummer durch. Wer weiß, vielleicht würde er ja seinen Spaß mit ihr haben. Abgeneigt wirkte sie nicht, allerdings etwas geschockt wegen seinem forschen Vorgehen. Das war ihm allerdings egal, von einer Bedienung wurde er abgeholt und zum edlen Bereich geführt. Dort angekommen sah er etwas, was ihn nicht unbedingt erfreute. Myriam Sinclair und Takage Usagi. Zwei der Leute die er jetzt nicht unbedingt brauchte. Da der Raucher keine Lust hatte sich zu den beiden zu setzten, suchte er den Raum ab. Alle anderen Tische waren leider leer oder von einigen alten Leuten besetzt, weswegen er sich entschloss sich zu den zwei jungen Männern zu setzen, die direkt rechts von ihm am Tisch saßen. Langsam ging er auf die beiden zu.
"Darf ich mich vielleicht dazu setzen", fragte er ungewohnt höflich, allerdings hatte er keine Lust die Aufmerksamkeit seiner beiden Kollegen auf sich zu ziehen, weshalb das das geringere Übel war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 00:39

Lambo verfolgte mit einem Auge das Geschehen auf der Leinwand und hörte mit einem Ohr zu. Wieso hatte er den Kerl überhaupt an seinen Tisch gelassen. Eigentlich wollte er doch in Ruhe was Essen und Jhin bei seiner Paradedisziplin beobachten. Doch unbedacht wie er war, hatte er nun diesen Fremden am Tisch sitzen, der zwanghaft versuchte eine Unterhaltung in Gang zu bringen. Er seufzte schwer und achtete auf die Aussage, die sein Gegenüber machte. Im Grunde teilte ihm sein Gesprächspartner seine Gedanken über den hohen Beteiligungsanteil dieser sportlichen Veranstaltung mit. Nichts, was Lambo jetzt unbedingt kommentieren musste, weswegen er ihm keines Blickes würdigte und wortlos blieb.
Es vergingen einige Sekunden der Stille, ehe der junge Mann vor ihm seine Aussage für nichtig erklärte und sich vorstellte. Sein Name war also Luc. Lambo hatte nicht auf seinen Namen geachtet, als er zum Sieger des Gewichthebens ernannt wurde. Aber bei so einer auffälligen Haarpracht, war dies vielleicht auch gar nicht nötig.
Doch bevor Lambo überhaupt einen Gedanken daran verschwenden konnte, ob er sich mit seinem richtigen Namen vorstellte, kam ein weiterer Gast dieses Etablissements auf ihn zu und fragte nach einer Sitzgelegenheit an ihrem Tisch.
Der Schwarzhaarige sagte nichts und deutete lediglich auf den Stuhl, der neben ihm war. Als nun alle saßen, kam nach wenigen Sekunden der Kellner, der ihm sein Glas Wasser brachte.
Dieser erkundigte sich ebenso danach, ob die Herren schon bestellen möchten.
"Ich nehme ein Schokoladen Parfait. Für diese beiden kann ich leider nicht sprechen", gab er knapp von sich und lenkte die Aufmerksamkeit auf die Luc und den Neuankömmling an ihrem Tisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 00:55

Er konte nicht anders als die Augen zu rollen, als sein Gesprächspartner seine Wortknappheit fortführte und ihm absolut keine Aufmerksamkeit schenkte. Vielleicht war er ja auch einfach an die falsche Person gekommen, oder was wahrscheinlicher war, vielleicht war er einfach ein wenig von seiner eigenen sportlichen Leistung enttäuscht. So eine Olympia fand ja nicht alle Jubel Jahre mal statt, sie war eher ein einmaliges Erlebnis im Leben eines jeden Menschen der nach Ruhm strebte.
Er wollte gerade den Mund aufmachen und zu einem finalen Versuch kommen, dem Schwarzhaarigen ein geeignetes Gesprächsthema anzubieten, als ein weiterer Herr zu ihnen stieß und anfragte, ob er sich dazugesellen könnte. Luc nickte schlicht und hoffte, dass ihr neuer Gesprächspartner ein wenig mehr Interesse an einer Konversation hatte als der Tischreservist.
Auf die Frage der Kellnerin hin, ob er sich denn für etwas entschieden habe, antwortete er in knappen Worten.
"Ich nehme den Wildschweinbraten und einen Wein, danke."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 01:04

Nachdem beide Wortlos zugestimmt hatte machte er es sich gemütlich. Er hing seinen Marinemantel über die Stuhllehne und setzte sich. Die Stimmung zwischen den beiden wirkte angespannt. Entweder hatten sie Ärger miteinander oder was wahrscheinlicher war, sie kannten sich nicht. Den so ein Turnier war eine Möglichkeit interessante Kontakte zu knöpfen, so wie er es tat. Allerdings hatte er erstmal nicht vor den aktiven Part hier am Tisch einzunehmen, stattdessen wollte er zuhören und Informationen sammeln. Und natürlich Myriam und Takage aus dem Weg gehen. Kurz nachdem er sich nieder gelassen hatte, kam auch schon eine hübsche Kellnerin und nahm ihre Bestellung auf.
"Also ich nehme ein Cordon Bleu mit Pommes und dazu eine Flasche Champagner. Ach und deinen Namen, Schönheit", sprach er augenzwinkernd und mit einem charmanten lächeln auf den Lippen. Wer weiß vielleicht konnte er ja einen Dreier mit der Kellnerin und der Empfangsdame einfädeln.
"Mein Name ist Marie, Sir", antwortete sie ernsthaft.
Sie schien ihren Beruf ziemlich ernst zu nehmen. Er grinste.
"Bringen sie sich doch auch ein Glas mit, ich möchte sie auf einen Drink einladen, Marie", hakte er nach.
"Tut mir Leid, ich darf aber während der Arbeitszeit nichts trinken", antwortete sie schüchtern und ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 01:16

Alle gaben eine Bestellung auf, doch der Neuankömmling schien mehr zu wollen, als auf der Speisekarte angegeben. Dies entlockte ihm einen weiteren Seufzer und die schlimme Befürchtung, dass er sich jetzt intensiv ablenken musste, um diese Buhlerei eines annagenden Paarungsaktes auszublenden.
Er sah zu Luc herüber und musterte ihn genauer. Wenn er so genauer darüber nachdachte, saßen sie hier auf der Insel auf einem heißen Stein, dem lediglich ein Tropfen fehlte, um alles eskalieren zu lassen. Auf der Insel waren Piraten und Marinisten gleichermaßen vertreten. Sollte nur ein Fehler begannen werden, könnte es hier runder zugehen, als bei einem Käserad. Neben ihm hatte er ganz deutlich einen Marinsten neben sich. Zumindest sagte dies sein Mantel aus.
"Ob viele Piraten hier beim Turnier mitmachen? Herrje, wenn jeder in seiner Zivilkleidung herumläuft, weiß man gar nicht wer der Feind ist und wer nicht", sprach er ganz unverblümt aus, um innerhalb der Gruppe das Eis zu brechen.
Das lustige daran war, dass er selbst sogar als Pirat durchgehen könnte. Nur der Neuankömmling war ganz offensichtlich ein Marinist. Da Luc nicht bei seiner Ankunft salutiert hatte, gab es nur zwei Möglichkeiten. Entweder er war selbst ein Marinist auf dem selben Rang oder er war ein Pirat und bemerkte den Mantel erst im gleichen Moment wie Lambo. Und ein überraschendes Aufstehen wäre schon recht verdächtig. Lambos Gesicht drehte sich wieder zum Fernseher, doch seine Augen sahen ganz interessiert zu Luc und dessen Reaktion.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 02:00

Luc verdrehte die Augen, als ihr neu hinzugewonnener Geselle sich an die Bedienung ranmachte. Aber das war ja nicht sein Bier. Und trotz der Minuten, die mittlerweile verstrichen waren hatten sie immer noch keine ertragreiche Konversation aufbauen können. Ein Umstand, der begann ihm dezent auf die Kronjuwelen zu gehen. Lambo aber sprach ein Thema an, das eine gewisse Prise in mit sich brachte. Offenbar war er nicht sehr davon begeistert, dass auch Piraten und sonstige Kriminelle zu dieser Veranstaltung eingeladen wurden... Und ein Blick zum Neuankömmling erbrachte ihm auch die Erkenntnis, dass er mit seiner Meinung nicht alleine war. Der Rosahaarige war nicht wirklich schockiert, dennoch hatte er sich wohl zu sehr vom friedlichen Ambiente Olympia Islands einlullen lassen... Kein Grund aber, jetzt einen Rückzieher zu machen.
Der Rosahaarige lächtelte schlicht und setzte zu einer Antwort an.
"Ich denke mal die Regeln der Veranstaltung sind glasklar. Wenn sich hier irgednein Krimineller rumtreibt, so wird er sich zurücknehmen müssen."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 02:12

Nachdem sich Marie von dem Tisch erwähnte, wandte er sich nun der Konversation zu. Anscheinend hatte sein Marinemantel ein Gespräch angeregt. Gerade der schwarzhaarige Mann gab sich als ein Kämpfer der Gerechtigkeit zu erkennen, während der andere Mann eher neutral antwortete. Wahrscheinlich kein Mitglied der Marine oder der Weltregierung, dass war ihm aber zu diesem Zeitpunkt egal.
"Und zu welcher Fraktion gehört ihr? Und keine Sorge das Gespräch ist rein privater Natur ich werde niemanden festnehmen", sprach er lächelnd in die Runde.
Er wollte wissen mit wem er es zu tun hatte, allerdings war heute nicht die Zeit einen möglichen Kriminellen festzunehmen. Das war ihm leider untersagt, allerdings könnte er die Informationen zukünftig nutzen. Einige Piraten die hier mitmachten konnte er schon identifizieren, so zum Beispiel John Pard und Gildarts Clive, die beide schon auf sich aufmerksam gemacht hatten. Zu ihrem Glück allerdings nicht im South Blue.
"Ich schlage vor wir legen Feindseligkeiten heute zur Seite und genießen einfach das essen. Wie oft hat man schon die Möglichkeit auf ein solch interessante Konversation", setzte er noch einmal nach.
Wie oft hatte man schon die Chance sich entspannt mit Leuten aus einer anderen Fraktion zu unterhalten? Diese Chance wollte er nutzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 02:55

Der junge Mann, der auf den Namen Luc hörte, antwortete sehr neutral und allgemein. Er wusste seine Karten gut zu spielen. Ihm etwas zu entlocken sollte wohl schwerer sein, als man für möglich hielt.
Sein Gesicht drehte sich plötzlich zum Blonden herum, der ganz unverblümt fragte, welcher Fraktion sie angehörten. Entweder war er wirklich darauf erpicht die Regeln einzuhalten und sich offen und ehrlich zu unterhalten oder hier würde es gleich krachen, wie bei einem Chili-Wettessen. Ganz schön frech und dreist von ihm. Aber wie hieß es schon so schön: Dreistigkeit siegt. Ein guter Zug, das musste man ihm lassen.
"Fraktion? Wo von redest du? Lambo-san ist ein gewöhnlicher Zivilist mit zu viel Geld", sprach er eher emotionslos und richtete seinen Blick wieder gegen den Fernseher. Sich hier als Anwärter der Cipher Pol zu offenbaren wäre wohl das unklügste, was man machen konnte. Dies könnte ihm sein Meister wohl nur bestätigen. Er hatte in diesem Moment gar nicht gemerkt, dass er den Leutnant geduzt hatte. Und selbst wenn, wäre es ihm auch egal gewesen. Schließlich war dies sein reservierter Tisch. Wenn er ihm auf den Zeiger ginge, könne er ihn einfach vom Personal entfernen lassen. Für solche Kinkerlitzchen reichte der Einfluss der Weltregierung noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 03:19

Luc war zufrieden, seine Antwort war scheinbar so neutral und unverbindlich empfangen worden wie er es angedacht hatte. Dennoch war es wohl zu früh, um bereits Mau Mau rufen zu können. Lambo-san, wenn man denn der Tatsache Beachtung schenkte, dass er in der dritten Person von sich selbst sprach, schien jedoch weiterhin unbeeindruckt. Was dem Rosahaarigen allerdings noch eher ins Auge stach war die Offenheit des Blaumantels, der hier an ihrem Tisch saß. So offene Worte in so einer unverbindlich gehaltenen Konversation waren selten zu hören und weckten umso mehr Aufmerksamkeit... Gut gespielt, zumindest wenn man den Plan hatte, leichtgläubige Kleinkriminelle reinzulegen. Luc hatte aber nicht vor, sich auf so eine triviale Art und Weise ausspielen zu lassen, weshalb er sich weiterhin dazu entschloss seinen Aussagen eine gewisse Distanz zu verleihen.
"Und ich schätze mal ich bin ein Zivilist mit zu viel Freizeit."
Er konnte nicht anders als bei dieser Aussage zu grinsen. Lambo hatte ihm aber auch eine zu gute Vorlage gebracht, sodass er diese kleine Lüge im humorvollen Deckmantel präsentieren konnte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 03:29

Er musste grinsen, als beide meinten sie seien nur Zivilisten. Gerade Lambo hatte sich vorhin schon verraten, mit seiner Aussage das die Feinde Zivilkleidung trugen und da durch nicht zu erkennen waren. Und da er ihn weder mit Sir ansprach noch salutierte, war er sich sicher das der Schwarzhaarige kein Teil der Marine sein konnte. Und der Rosahaarige? Der kam ihm ebenfalls nicht wie ein Zivilist vor, wahrscheinlich irgendein Krimineller. Allerdings war er nicht sonderlich bekannt. Zumindest nicht bekannt genug, dass Drake ihn kennen musste. Er lehnte sich entspannt zurück ehe er antwortete.
"Lambo entschuldige das ich es sagen musst, aber du bist ein schlechter Lügner. Deine Aussage von vorhin bestätigt mir das du nicht nur ein Zivilst bist. Ach und was zu viel Geld angeht...", sprach er grinsend und zog einen großen Bündel Geldscheine aus seiner Hosentasche und warf diesen auf den Tisch.
".... denke ich hast du auch gelogen".
Da Lambo ihn gedutzt hatte tat er nun das selbe. Außerdem wurde das Gespräch da durch gleich weniger förmlich, was ihm ganz Recht war.
"Nur was dich anbelangt bin ich mir noch unsicher. allerdings bin ich mir sicher das du nicht in der Marine bist", wandte er sich nun an den anderen Mann. Mal sehen wie die beiden jetzt reagieren würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 03 2016, 17:55

Die Unterhaltung wurde beinahe so spannend wie der Schießwettbewerb, der sich auf der Leinwand breit machte. Jhin zeigte mittlerweile wieder, dass er einer der besten Schützen der Weltregierung war. Zwar hatte er noch nicht gewonnen, doch war sich der Schwarzhaarige ziemlich sicher, dass sein Kollege nicht ohne Medaille rausgehen würde. Ein wenig blieb er noch in Gedanken, ehe er von Drake an den Tisch zurück geholt wurde. Der Anwärter der Cipher Pol hatte seinen Namen gehört. Gelangweilt sah er sein Gegenüber an, ehe er den Mund aufmachte.
"Lambo-san hat nicht gelogen. Lambo-san hat lediglich einen offenen Fakt ausgesprochen, den jeder Vollidiot herausgefunden hätte. Wenn du so paranoid bist, dass du aus jeder Aussage von mir eine Anschuldigung machst, solltest du über einen Berufswechsel nachdenken", stellte der Schwarzhaarige klar. Als hätte er ihn tatsächlich durchschaut. Da lachen ja die Hühner auf der Stange. Glaubte der blonde Leutnant wirklich, dass er hier einen auf Meister Detektiv machen konnte? Das wäre ja gelacht.
Im nächsten Moment zog Drake einen Batzen an Bargeld hervor und knallte ihn auf den Tisch.
"Das beweist nur, dass du nicht privilegiert genug bist und mit Bargeld zahlen musst. Mein Einfluss reicht aus, um nichts zahlen zu müssen, wenn du verstehst was ich meine, Leutnantchen", sprach er aus. Dadurch, dass er alles bekam was er wollte, wenn er nur den Namen des Leiters der Cipherpol aussprach, hatte er diesen Umstand mit Bargeld überhaupt nicht.
Danach wandte er sich Luc zu. Wie auch bei ihm, hatte er erkannt, dass sie beide nicht von der Marine sind. Das konnte an diesem Tisch ja noch spannend werden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Do Okt 06 2016, 16:22

So langsam hitzte sich die Situation auf... Nicht wirklich im negativen Sinne, aber sowohl Lambo als auch er selbst schienen mit dem Feuer zu spielen. Nicht, dass ihnen irgendwelche Konsequenzen drohten, aber einige Dinge blieben wohl besser ungehört. Um ehrlich zu sein interessierte der Lebensstandard des Wuschelkopfes ihn auch gar nicht, aber vielleicht kam ja irgendetwas ans Licht, was ihn interessieren könnte. So wie die Konversation bisher verlief hatte er jedenfalls seinen Spaß, ganz unabhängig davon, dass dort ein Blaurock saß der versuchte ihn zu bespitzeln.
"Naja, ich glaube das würde auch ein Blinder mit einem Krückstock sehen, ohne es jetzt böse zu meinen." antwortete er schließlich humorvoll auf Drakes Aussage, er würde nicht wie ein Marinist auf ihn wirken. Natürlich tat er das nicht, sonst hätte er ihn vermutlich mit Floskeln zugeschmissen.
Der Rosahaarige wollte gerade noch zu einer weiteren Antwort ansetzen, als auch schon das Essen kam. "Perfekt! Ich fühle mich, als könnte ich ein Pferd essen...!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eiserner BestandEiserner Bestand
Anzahl der Beiträge : 212
Anmeldedatum : 29.12.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Do Okt 06 2016, 20:46

Drake musste grinsen, beide spielten sie weiterhin die Unwissenden. Nur ihr Pech, dass sie nicht wussten mit wem sie es zu tun hatten. Er würde den beiden schon noch auf die schliche kommen, einfach nur weil er gerade nichts besseres zu tun hatte. Eigentlich interessierte ihn die hübsche Bedienung mehr als die beiden schrägen Vögel an seinem Tisch. Gerade dieser Lambo schien nicht mehr alle Tassen im Schrank zu haben, er war froh ich nicht immer um sich zu haben. Sonst hätte er ihn wohl schon erschossen. Oder als Sklaven verkauft, da hatte er vielfältige Möglichkeiten. Er steckte sich eine Zigarette in den Mund, ohne diese allerdings anzuzünden. Es war einfach eine Gewohnheit. Die Antwort von Lambo überging er einfach. Er hatte das Interesse verloren, jetzt wollte er nur noch das essen genießen und dann die Kellnerin mit aufs Zimmer nehmen. Er grinste als er Luc's Antwort vernahm.
"Schon gut. Lasst uns einfach essen", antwortete er gelassen und winkte ab, als auch schon die Kellnerin an den Tisch trat.
Grinsend lehnte er sich zu ihr rüber.
"Endlich angenehmere Gesellschaft, wann hast du den heute Feierabend. Meine Einladung auf einen Drink steht noch, Marie", sprach er augenzwinkernd.
Sie schien nicht komplett abgeneigt und grinste, während sie ihm sein Cordon Bleu servierte. Sie lehnte sich zu ihm rüber und flüsterte ihm ins Ohr.
"Ich habe um 23 Uhr Feierabend, Mr. Bowman", antwortete sie mit mädchenhafter Stimme.
Er grinste zufrieden.
"Du kannst mich ruhig Drake nennen", flüsterte er zurück und hauchte einen Kuss an den Hals an.
Mit einem kichern ging sie wieder an die Arbeit.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 10.04.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Fr Okt 07 2016, 14:07

„Das hätte ich gemerkt.“, meine er in Bezug auf die Milz und streckte sich auf dem Stuhl bevor er sich wieder richtig genehm hinsetzte. Also sie war Psychologin? Irgendwie machte der Sinn, fraglich aber was sie über ihn wusste. Im Endeffekt war es ihm auch mehr oder weniger egal. Wobei er schon oft gehört hatte das Psychologen teilweise ihre besten Patienten sind. Er wusste nicht ob das ein Vorurteil war oder nicht aber wenn er sich dauernd in den Denkprozess von anderen Leuten hineinversetzten müsste, puh, da hatte er ehrlich gesagt keine Lust drauf. „Ja, ich würde gerne, vorausgesetzt es wird nicht auch noch abgesagt.“, grummelte er immer noch etwas schlecht gelaunt bezüglich des abgeblasenen Radrennens.

Er war still, irgendwie hatte er nicht viel gesagt. Nach einer Weile kam die Bedienung und brachte ihnen ihre Getränke. Er bekam einen Merlot, ein Glück. Er hatte zwar einen guten Rotwein bestellt aber Merlot war mit Abstand sein Lieblingsrotwein. Er mochte es wenn er trocken und säuerlich war. Wenn der Wein einem den Kehlkopf aus dem Mund zog. Aber generell mochte er natürlich noch mehr Rotweine, er war barrique Weinen nicht abgeneigt, auch wenn viele Menschen die Faszination des Holzfassgeschmacks nicht verstehen konnten. Naja. Er wartete mal bis sein Gegenüber das Gespräch weiter führte. Immerhin kannte sie ihn anscheinend schon, was sollte er also großartig erzählen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 30.03.16
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Fr Okt 07 2016, 20:53

Der Leutnant ließ am Ende von seinen Vermutungen und Anschuldigungen ab und widmete sich seinem Essen und noch mehr der Bedienung. Der hatte es echt nötig. Lambo sah zu seinem Essen herunter und stocherte ein wenig darin rum, während er Jhin bei seinem Wettbewerb zusah. Für ihn lief es auch nach ein paar weiteren Runden noch nicht so überragend. Zwar war er immer noch unter den besten Drei und somit berechtigt eine Medaille zu gewinnen, doch war die Rothaarige auch nur 2 Punkte von ihm entfernt.
"Dieses Turnier ist wirklich spannend. Was haltet ihr bisher von den Schützen? Dieser junge Mann macht dort unten eine recht gute Figur, wenn ihr mich fragt", gab Lambo sein Urteil zu dem Schießwettbewerb ab und hoffte so ein neues Gesprächsthema anzupeilen, was eher in den Rahmen dieser Begebenheiten passte. So konnte er sich auch nicht als Anwärter einer Geheimorganisation der Weltregierung outen.
"Was mich aber ein wenig wundert, ist die Rothaarige. Honoka hieß sie, glaube ich. Im Bogenschießen war sie überragend. Doch hier muss sie einige Niederlagen zurückstecken. Ob sie ihr Pulver schon verschossen hat", fragte er in die Runde und sah sie fragend an. Er hatte sie live und in Farbe erlebt. Sie jetzt so zu sehen, kam ihm schon sehr merkwürdig vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kopfgeld : 8.000.000 Berry
Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 12.09.15
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Mo Okt 17 2016, 12:38

[Inplay-Abmeldung beendet]

Luc musste ein kichern unterdrücken, als Drake anfing sich an die Bedienung ranzumachen. Es war nicht mal so, als würde er sich dabei abseits der Norm befinden, was der junge Pirat allerdings als humorvoll erachtete war die Tatsache, dass er diese Charaktereigenschaft in der Regel nicht bei einer so hinterfragenden Persönlichkeit erwarten würde. Aber nun gut, das Leben war ja bekanntlich voller Überraschungen.

Der schwarzhaarige, der nebenher die Disziplin auf der Teleübertragung verfolgte, merkte den urplötzlichen Effizienzverlust der rothaarigen Teilnehmerin an, welche zuvor noch eine Goldmedaille geholt hatte. Wo er es so anmerkte... Sie wirkte tatsächlich wie eine andere Person.
Luc wollte gerade zu einer etwas ausführlicheren Antwort ansetzen, als Honoka sich urplötzlich freiwillig vor der letzten Runde ausscheiden ließ. Was war denn da bitte geschehen?
"Das wundert mich jetzt aber! Warum hat sie die Disziplin verlassen? So groß war der Punkteunterschied zu den vorderen Rängen doch gar nicht..."
Die Bestürzung in seiner Stimme ließ zum Ende hin jedoch nach als er rekapitulierte, dass sie auch bei der Goldmedaille nicht wirklich viele Emotionen gezeigt hatte. Vermutlich war sie also so enttäuscht von sich gewesen, dass sie doch lieber mithilfe eines brennenden Abganges ausschied, als sich auf die Wahrscheinlichkeit einzulassen, später kein Podest zu erringen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Restaurant "Alle-Farben"   Heute um 23:20

Nach oben Nach unten
 
Restaurant "Alle-Farben"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» alle meine freunde an dem geb. sind
» ich denke so oft alle anderen haben es besser...
» Getrennt...aber gemeinsames Restaurant!!!
» Enamel Farben auf die Miniaturen? und andere painting Fragen
» [Armada] Was für Farben nutz ihr zum bemalen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Begin x) :: Ingame-Bereich :: Event Bereich :: Olympia Island-
Gehe zu: