One Piece - The Begin x)

In einem One Piece vor unserer Zeit...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Aden Mallorie Stanton

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 11.02.17
BeitragThema: Aden Mallorie Stanton   Sa Feb 11 2017, 23:13





Aden Mallorie Stanton



Allgemeines


Vorname: Aden

Nachname: Mallorie Stanton

Alter: Schwer, da Aden an Amnesie leidet kann er sein alter nur schätzen. Jeh nach Wuchs des 3 Tages Bartes und der Zeit die er schon am Trinken und rauchen ist, so zwischen 35 und 40.

Herkunft: Unbekannt. Die Parkbank auf der er erwachte?

Rasse: Mensch.

Familie: Unbekannt.

Beruf: Arzt, seltsamerweise.

Fraktion: Pirat? Vielleicht?

Titel: Doktor der Medizin.



Äußerliches


Haarfarbe: Jeh nach lichteinfall ein seltsamer Mischmasch zwischen Braun und Violett. Aber eher Violett.

Augenfarbe: Ein Grün-Gelb.

Körperliche Erscheinung: Aden ist von außen her sehr markant. Er hat violette Haare, einen 3 Tagebart, ist 1,87 Meter groß und von normaler Statur. Er hat feine Hände, keine Arbeiter Pranken mit Hornhaut, sondern die Hände eines Arztes, so im Übrigen auch seine Schrift. Sonst ist er von der körperlichen Figur her sportlich, also trainiert, aber kein Gewichtheber.

Kleidung: Nun wird es interessant, arbeiten wir uns von unten nach oben. Er hat Anzugsschuhe, darüber weiß-grau gestreiften Stoff unter einem Wadenschoner, für den Knöchel. Olive-Grüne Hose mit blau-grauen senkrechten Streifen, Unterhose, rotes Jackett, darunter ein türkis/hellblaue-gestreiftes Hemd, weißes Shirt mit krause Kragen, ein Mantel, ein roter Schal, ein brokat Schultermantel auf der rechten Schulter, einen schwarzen Fedora und Leder Fingerlinge, also Handschuhe ohne Finger.

Photo:
 

Besondere Merkmale: Sein normales aussehen ist schon, seltsam genug. Dazu kommt das auf seiner linken Schulter, ein langes Accessoire hängt, das bis zum Boden geht. Es erinnert durch die ausgefransten Enden an einer Seite an eine Art Flügel.
Achja, außerdem sitzt auf seiner Schulter sein ständiger Begleiter, sein Ara.

Photo:
 



Charakter & Persönliches


Interessen: Ardyn ist an Alkohol, Tabak, Medizin und generell allem Interessiert. Es gibt für ihn nichts das uniteressant ist.
Abneigungen: Nicht-Raucherbereiche in Restaurants, Promillegrenze für Kutsch- und Schifffahrt, eeehm, und. Puh. Nicht betrunken zu sein.

Verhalten und Wesen: Ardyn ist ein grundsätzlich aufgeweckter, manipulativer und Intriganter Mensch. Der meistens Eloquent wirkt; wirkt als hätte er alles Wissen. Dazu wirkt er auch oft eher illusiv und mysteriös, was wohl dem Geschuldet ist, das er selbst nicht genau weiß wer er ist und deshalb nicht viel von sich Preisgeben kann, weil er keine Ahnung hat. Was einen nicht davon abbringen wollte nicht nachzuhaken, denn der gute Mann weiß so einiges, immerhin ist er Arzt und sogar ein verdammt guter, wenn er nüchtern genug ist um Skalpell von Wattestäbchen zu unterscheiden.

Aber grundsätzlich versteht er wirklich was von seinem Metier. Die dumme Sache ist halt nur, er ist Alkoholiker. Chronisch, zumindest die 5 Jahre die er sich schon kennt. Er hat seine Leber mal diagnostiziert und sie ist noch so in Ordnung das er wohl erst seit 5 Jahren trinkt. Wobei sein ganzes Leben zu vergessen, Grund genug ist um sich in die Sucht zu stürzen. Leider hat das Ausmaße angenommen die er nicht mehr unter Kontrolle hat, er ist wirklich süchtig, muss einen konstanten Pegel halten, sonst geht es ihm schlecht, weshalb er grundsätzlich immer mit dem Alkohol der gerade zur Hand ist, in der Hand herumrennt. Aber gut, was könnte man noch über ihn sagen? Er mag Reime, das steht fest, ist gerne und naja ist sonst zu jedem Scheiß bereit, was an seinem Pegel liegen könnte. Generell wirkt er zu Weilen wie ein junger Mann der seinen Junggesellen Abend feiert, wenn er richtig hacke wie Knülle ist. Sonst ist er eher der Kopfmensch, der Philosoph, weshalb er auch nicht gerne kämpft sondern eher in der hinteren Reihe bleibt. Er ist durch seine Professur im Bereich der Medizin im Übrigen auch ein guter Verhöhrmeister. Apropos Medizin. Er ist nicht nur ein Allgemeinmediziner sondern hat auch noch Wissen und Kenntnisse aus allen anderen medizinischen Bereichen, am besten kennt er sich sonst noch in der Zahnmedizin aus und auch in der Chirurgie ist er bewandert. Wenn er aber sonst einen Eingriff vornehmen muss, von dem er nichts weiß, liest er sich das Wissen an. Er kann dann sogar mal von der Flasche ablassen, solange er sich mit dem alkoholhaltigen Hustensaft begnügt.

Alles in allem kann man noch sagen, das der gute Herr gerne Schauspielert und sich hinter Masken versteckt, er verfolgt stets seine eigene Agenda, auch wenn man das nach außen eher selten merkt. Er ist halt einfach ein alter, besoffener, gut riechender Egozentriker. Das gut riechend kommt von seinem Verbrauch von 1er Flasche Parfüm in der Woche, das merkt man, er riecht wie ein Parfümladen.
Lebensziel: Sich an das zu erinnern was er vergessen hat uuuund vor allem, die 7 voll zu machen. Vielleicht wäre eine neue Leber irgendwann auch ganz gut, bevor er an die Dialyse muss wegen Organversagens.




Kämpferische Daten


Rassenfähigkeiten: 3 Tage Bart.

Waffen: Nun, Waffen. Da ist es schon so weit. Aden nutzt in Kämpfen entweder das was er geradezu Hand hat oder was medizinisches Gerät ist. In der Regel trägt er immer in seinem großen Mantel die nötigsten Sachen dabei, Zangen, Skalpelle und so weiter und damit schlägt er im Notfall auch zu. Auch hat er immer etwas Anästhetika und verschiedene Opiate bei sich, er hat halt viele Taschen.

Kampfstil: Wie kämpft Aden? Nun in einem Wort beantwortet: Chaotisch. Er kämpft mit Fäusten und Händen, er improvisiert. Man könnte das gröbstens unter CQC zusammenfassen, also Close Quarter Combat. Wäre da nicht die Tatsache das er zuweilen sein medizinisches Gerät das er bei sich trägt, benutzt.

Kampfverhalten: Man kann Adens Kampfstil schwer pauschalisieren. Er ist von 2 Sachen abhängig: A) Situation und B) Pegel. Jeh nach Alkoholpegel torkelt er in den Kampf, schleicht sich von hinten an, nutzt einen Schnürsenkel um den Gegner zu erdrosseln, ein Beruhigungsmittel das er in den Hals setzt oder ein Skalpell womit er jeden Feind bis aufs Knochenmark erschüttert, wortwörtlich.

Stärken:
-Wissen: Aden ist ein wissbegieriger Mann, der gerne sein Umfeld und seine Intelligenz als Vorteil nutzt, vorausgesetzt das Ethanol in seinem Körper lässt es ihm zu.

-Improvisator: Aden improvisiert für sein Leben gerne. Er nutzt was immer da ist, in einem Kampf und das klappt, meistens, erstaunlich gut.

-Illusiv: Der gute Herr ist eloquent, nett, ein guter Lügner, Charmant, ein perfekter Schauspieler, manipulativ, ein guter Rhetoriker. Alles in allem ist Verwirrung, Schauspiel, Manipulation, neben der Medizin, sein Hauptmetier. Verwirrung ist ein unglaublicher Verbündeter. Dazu kommt das er sich gut verstecken oder schleichen kann.

-Schlösser Knacken: Aden kann mit Dietrichen umgehen um Schlösser zu knacken.

Schwächen:
-Pegel: Aden ist schwer Alkoholsüchtig. Trinkt er zu wenig bekommt er Entzugserscheinungen, Zittern, Konzentrationsschwäche, Kreislaufprobleme und und und. Die ganze Palette also, trinkt er zu viel, nun dann brabbelt und torkelt er einfach wie jede Alkoholleiche. Er muss von seinem Pegel her in einem schmalen Bereich sein um halbwegs wie ein normaler Mensch zu funktionieren.

-Keine direkte Kampfausbildung: Der Herr ist zwar gut im Improvisieren, dennoch mangelt es ihm an einer Grundausbildung. Er hat weder Faustkampf, Schwertkampf, das Schießen oder sonst etwas erlernt. Er improvisiert ja nur weil er sonst nichts anderes kann.

-Kleidung: Adens Kleidung erweckt Aufsehen und ist extrovertiert und extravagant. Ein Egozentriker. Außerdem ist es bei vielen Sportlicheren Aktionen wie Wegrennen oder Flüchten zuweilen sehr unhandlich.

Inventar: Alkohol, Feuerzeug, Kaugumi, Eau de Cologne, Zigaretten, Zigarillos, Zigarren (man muss ja auf alles vorbereitet sein), Erste Hilfe Material, Skalpell, Spritzen, darunter Anästhetika, Opiate und Ethanol. Wobei die Spritzen alle leer sind, die Flüssigkeiten trägt er in kleinen Döschen bei sich um sie von da abzuziehen. Sonst hat er ein gefälschtes Ärztezertifikat, eine Tube Schuhputzmittel, eine Geldbörse, seinen Glücksgroschen, Flusen, Papier, Stift, 2 Muttern, eine Pinzette und eine kleine Zange, Dietrich, einen gezinkten Würfel, ein Taschenmesser, Ass-,Bube-Dame-,Königskarte in jeder Farbe und ehm ja, so das sollte es erst mal sein. Eau de Cologne.



Biografie


Aden wurde geboren an. Eh, keine Ahnung. Lassen wir das. Fangen wir doch mit dem an, was Aden weiß. Er wachte vor 5 Jahren auf einer Parkbank auf, Nachts, irgendwo in einer Stadt auf irgendeiner namenlosen Insel die einen Namen hat, aus Zeitgründen jedoch nicht genannt wurde. Er fand in seiner Tasche einen Teil seines Hab und Gutes. Was er nicht fand waren seine Erinnerungen. Er holte einen  Zettel hervor. Es war ein Entlassungsschein aus einem Krankenhaus, darauf sein Name. Er fand auch ein Ärztezertifikat das wohl ihm gehörte, er erkannte seine Schrift irgendwie, das Zertifikat war aber unter einem Alias ausgestellt. Er hieß ja Aden, und nicht Doktor Winterkorn, wie auf dem Papier stand. Naja. Er ging in dem Krankenhaus nachfragen, er wurde wegen Alkoholvergiftung eingeliefert und dann rausgeworfen als er nur noch normal betrunken war. Anscheinend hatten die Ärzte besseres zu tun, es gab wohl kritischere Fälle als ihn. Konnte er verstehen, er war ja auch Arzt. Oder zumindest sein Alter-Ego Winterkorn. Naja. Keine halbe Stunde später warf er mit einem Stein den er aus der Kopfsteinpflasterstraße herausoperiert hatte eine Fensterscheibe eines Spirituosen Ladens ein und klaute sich eine Flasche Whisky. Und klaute den Kassenbestand, aber zuerst den Whisky. Mit dem Geld deckte er sich ein an Medizinbedarf und naja. Man könnte jetzt große Reden schwingen über die tragische Gestalt die er war. Aber anstatt sich selbst zu bemitleiden nahm Aden die Sache in die Hand und soff sich dumm und dämlich. Seither macht er nichts anderes. Doch wobei. Er hat sich einen Papagei geleistet. Es ist ein wunderschöner Ara. Sein Name –raffiniert – Aden nutzte ein Wortspiel. Er nahm den Namen der Gattung Rückwärts als Name des Vogels. Seither heißt der Papagei: Ara. Ein Geniestreich mit dem nicht daVinci mithalten könnte. Oder sein alter Ego Winterkorn. Aber zurück zum Kern. Man könnte jetzt noch erwähnen dass er den Ara so zugerichtet – Pardon – abgerichtet hatte, das er, wenn Aden zu voll war, diesen verbal Vertrat und Verteidigte. Der Ara beherrscht überlebenswichtige Sätze wie:“Noch eines, bidde.“
oder „Verpiss dich.“ Nur hat Aden keine Kontrolle über ihn und erst recht nicht wenn er betrunken ist, weshalb der Vogel zuweilen auch mal sinnloses Zeug babbelt. Aber er liegt meistens richtig mit dem was er von sich gibt, wohl die Gleiche Richtigkeits-Quote wie bei Adens ärztlichen Diagnosen.

Nun, was könnte man noch sagen. Achja, Aden ergaunerte sich gefälschte Pässe, unter verschiedenen Aliase, wie Ferdinand Piëch, Matthias Müller, Hans Dieter Pötsch oder Oliver Blume. Er gaunert oder klaut sich zusammen was er zum leben und Reisen braucht und hat sich neulich bis auf die Mirroballinseln vorgearbeitet. Sein Ara: Ara begleitet ihn seither treu. Der Vogel macht den lieben langen Tag nichts, außer auf Adens Schulter zu sitzen und den Gauner zu vertreten wenn der zu betrunken ist um sich selbst zu vertreten. Oder um ihn vor Unheil zu wahren, Tiersinne und so. Auch wenn Ara froh ist wenn er 22 Worte am Stück herausbringen kann ohne den Pappageitypischen Schlachtruf. Wobei, man muss dem Vogel zugutehalten, er kann sich an so viel erinnern wie sein Herr selbst.



Schreibprobe


-



Administartives


Avatar: Ardyn Izunia aus Final Fantasy XV

Zweit-Accounts: Takage, Leviathan, Aleister


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Aden Mallorie Stanton
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - The Begin x) :: Subforum: Aden Mallorie Stanton-
Gehe zu: